kaffee-freun.de > Wissenschaft & Tricks > Ratgeber ☛ Hier klicken! ✔ > Wie man einen ausgezeichneten Kaffee zubereitet

Wie man einen ausgezeichneten Kaffee zubereitet

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 17 Sekunden

Die Auswahl exzellenter Kaffeebohnen, ist der erste Schritt bei der Zubereitung einer ausgezeichneten Tasse Kaffee. Die Art und Weise, wie der Kaffee gemahlen, aufgebrüht und gelagert wird, ist mindestens genauso entscheidend, wie die Wahl des richtigen Kaffees.

Mensch

Der Barista, sprich der Mensch, der den Kaffee zubereitet sollte sein Handwerk verstehen. Je besser das Wissen um den Kaffee ist, umso mehr Mühe macht man sich bei seiner Zubereitung.  Das Streben nach den perfekten Kaffee, bzw. Espresso, macht einen guten Barista aus.

Maschine

Die Kaffeemaschine, bzw. die Zubereitungsmethode, ist mit entscheidend für eine guten Kaffee. Sie muss immer gut gepflegt und vor allem sauber sein.  Wird eine Filterkaffeemaschine, Kaffeevollautomat, ein Karlsbader Kanne oder doch eine French Press verwendet? Kaffee lässt sich auf verschiedene Arten zubereiten. Jede hat ihr ganz eigenen Vorzüge.

Mischung

Die Mischung der Kaffeebohnen ist ein weiterer Faktor, um die Güte des Kaffees zu beeinflussen. Welche Bohnen werden verwendet? Welche Röstung haben sie? Das sind sehr wichtige Fragen, man sich stellen muss.

Mahlung

Damit der frische Kaffeegeschmack erhalten bleibt, sollte der Kaffee immer erst unmittelbar vor der Zubereitung gemahlen werden. Die Art der Kaffezubereitung bestimmt den Mahlgrad: Grob für die Kaffeepresse, mittel für Filterkaffeemaschinen, fein für die Espressomaschine.

Menge

Für einen perfekten Kaffee empfehle ich 10 g ( ca. 2 Esslöffel) gemahlenen Kaffee pro 180 ml Wasser. Damit die Intensität des Kaffees abgemildert wird, gieße ich nach der Zubereitung einfach heißes Wasser hinzu.

Wasser

Ich verwende immer frisches Wasser. Leider ist mein Leitungswasser sehr kalkhaltig, daher filter ich mein Leitungswasser immer mit einem Wasserfilter vor.

Brita Wasserfilter
Foto: Ein Brita Wasserfilter

Frische

Sobald ich ein Kaffeebeutel geöffnet habe und Luft an den Kaffee gekommen ist, lagere ich ihn bei Raumtemperatur, in einem lichtundurchlässigen und luftdichten Behälter. Der Kaffee sollte dann innerhalb einer Woche verbraucht werden, wenn er bei Zimmertemperatur gelagert wird.

Vorheriger Artikel

Produkttest: Der BWT Tischwasserfilter

Nächster Artikel

Privat Kaffee Rarität N°1/2014 Chipale Zomba