kaffee-freun.de > Wissenschaft & Tricks > Ratgeber ☛ Hier klicken! ✔ > Robotic Food: Essen & Trinken aus dem Automaten

Robotic Food: Essen & Trinken aus dem Automaten

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 57 Sekunden

Wie Pausenautomaten unsere Esskultur prägen

Getränkeautomaten haben in unserer modernen Arbeitswelt etwas mystisches. Sie sind stille Diener im Büro, versüßen uns die Pause und  geben eine Vielzahl an Getränken aus, sodass man sich fragt, wie so ein Pausen- bzw. Getränkeautomat funktioniert?

Als ich noch für eine Bank in einem Großraumbüro gearbeitet habe, waren die Pausenräume mit den Getränkeautomaten stets einer des beliebtesten Räume auf der Arbeit. Dort hat man seine Pause verbracht und mit Kollegen über die Arbeit geschwatzt und über so manch blöden Kunden am Telefon erzählt. Mein damaliger Arbeitgeber war sehr großzügig was die Getränke betraf. Wir konnte kostenlos uns alle Getränke ziehen, egal ob es ein Kaffee, Cappuccino,ein Wasser, eine Limonade oder eine Coca-Cola war. Nur die Pausensnacks mussten wir bezahlen. Fast täglich kamen Mitarbeiter der Automatenfirma zu uns um die Pausenautomaten zu befüllen.

So funktionieren Getränkeautomaten

Wie funktioniert eigentlich so ein Getränkeautomat?

Doch zurück zur eigentlichen Frage. Wie funktioniert eigentlich so ein Getränkeautomat? Auf Youtube habe ich ein passendes Video zu dieser Frage von Klix gefunden, dass zumindest einen Getränkeautomaten erklärt.

Funktion der Klix Getränkeautomaten

Dank diesem Video könne wir nun eine Vorstellung davon bekommen, wie viel Technik hinter unserem Pausenkaffee wirklich steckt.

Die neusten und skurrilsten Verkaufsideen für Vending Machines

Wer auf dem neuste Stand in Sachen Getränkeautomaten bleiben möchte, sollte unbedingt  die Coffeena & EU’Vend in Köln besuchen. Dort werden die neusten Modelle an Pausenautomaten vorestellt und man mag es auch kaum glauben, sogar Pizzaautomaten gibt es. 😀

Die nächsten Termine für die Messe sind allerdings erst am 24. – 26. September 2015.

  • Der hier vorgestellte Automat ist noch einer der seriöseren Idee. So gibt es z. B. auch Kartoffelbrei Automaten, die „frisch“ zubereiteten Kartoffelbrei mit Soße ausgeben, lecker!
  • Andere Kulturen , andere Sitten. So gibt es auf der Welt nichts, was man nicht in einem Automaten reinstecken und verkaufen kann. In Asien z. B. werden frische noch lebende und tiefgefrorene Krebse in einem Automaten verkauft. Wenn man sie über de Automaten  kauft und langsam auftaut, fangen sie an sich wieder zu bewegen.
  • Auch teure zubereitete Hummer und Kaviar kann man mittlerweile über einen Automaten kaufen.
  • Einer der skurrilsten Automaten sind jedoch die Automaten für getragene Unterhosen in Japan.

Es ist immer wieder faszinierend, wie kreativ die Menschheit ist, wenn es darum geht ihre Bedürfnisse schnell und einfach zu befriedigen. Getränkeautomaten und Verkaufsautomaten im allgemeinen sind aus unserer Alltagskultur nicht mehr wegzudenken und es wird weiterhin spannend auf diesem Markt bleiben. Erst gestern habe ich noch eine interessante Doku auf DMAX gesehen, in der sogar zwei Aquarien in einem Getränkeautomaten eingebaut wurden.

Das ist schon richtige Kunst, was die hier Leute im Video gebaut haben. Welche abgefahrenen Automaten habt ihr schon entdeckt?

Vorheriger Artikel

Starbucks Colombia Nariño

Nächster Artikel

Coffee Fellows und Naville expandieren in der Schweiz