kaffee-freun.de > Wissenschaft & Tricks > Kaffeekunde > Coffea Arabica > Welche Kaffeeunterschiede gibt es?

Welche Kaffeeunterschiede gibt es?

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 46 Sekunden

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Auch beim Kaffee. Eine ganze Armada an verschiedenen Sorten warten darauf, von einem Kaffeegenießer getrunken zu werden. Kaffee online zu bestellen kann hier eine Abhilfe schaffen. Es stehen zahlreiche Informationen zur jeden einzelnen Sorte zur Verfügung. Von dem Genusstyp bis zu Zubereitungstipps ist hier alles geboten.

Espresso, Latte und andere Sorten

Die Österreicher haben ihr Wiener Melange, die Italiener ihr Cappuccino und Latte Macchiato. Alle diese Sorten haben einen gemeinsamen Nenner. Alle diese Sorten sind Milchkaffees. Das Besondere ist die zusätzliche Milch, die zum Schaum verarbeitet wird. Dieser Milchschaum gibt sowohl einem Cappuccino als auch einer Latte Macchiato eine gewisse cremige und edle Note. Kaffee oder Espresso : Feiner Unterschied. Dieser kommt vor allem im Laufe der Produktion zustande. Schon beim Rohstoff zeigen sich Unterschiede. Die Kaffeebohnen für den Espresso zeichnen sich vor allem durch einen extrem feinen Mahlgrad sowie einen speziellen Röstvorgang aus.

Robusta vs. Arabica

Unterschied zwischen Robust und Arabica Bohnen
Unterschied zwischen Robust und Arabica Bohnen

Wer es mild mag setzt auf Arabica. Für alle Fans des starken Kaffees ist Robusta zu empfehlen. Ein weiterer Unterschied liegt in der Produktion. Diese ist bei der Robusta wirtschaftlicher als bei der Arabica. Robustabohnen sind sehr widerstandsfähig. Jedoch treffen diese nicht den Geschmack vieler Kaffeetrinker. Die meisten Anhänger dieser Kaffeesorte finden sich im Mittelmeer. Besonders für den Espresso ist Robusta geeignet. Kaffee online zu bestellen kann hier eine Abhilfe schaffen, wenn man seinen Lieblingskaffee gefunden hat, dieser aber nicht in jedem Laden gefunden werden kann. Es stehen zusätzlich zahlreiche Informationen zur jeden einzelnen Sorte zur Verfügung. Von dem Genusstyp bis zu Zubereitungstipps ist hier alles geboten.
[stextbox id=“info“]

Fakten auf einen Blick:

Ursprung: Äthiopien
Pflanzengattung: Coffea, die Pflanzenfamilie Rubiaceae
Genetik: 44 Chromosomen
Wachstumshöhe der Kaffeepflanze: 6 bis 8 Meter; wird zur leichteren Bearbeitung aber meist kürzer gehalten

Ursprung: Kongo
Pflanzengattung: Coffea, die Pflanzenfamilie Rubiaceae
Genetik: 22 Chromosomen
Wachstumshöhe der Kaffeepflanze: 8 bis 15 Meter; wird zur leichteren Bearbeitung aber meist kürzer gehalten
[/stextbox]

Kaffee Kapseln, Gefiltert oder Türkisch?

Für Liebhaber des modernen Designs sind die Kaffeekapseln zu empfehlen. Wer es jedoch exotisch und schnell mag, greift auf die türkische Variante zurück. Die Zubereitung per Filter ist bei dem klassischen Kaffeetrinker zu finden. Zum Schluss noch ein Fazit. Wenn die Wahl des Kaffees wirklich einmal zur Qual werden sollte, weil Sie sich nicht entscheiden können, entscheiden Sie einfach aus dem Bauch heraus. Probieren geht über Studieren. Und trinken Sie ihren Kaffee ruhigen Gewissens. Kaffee wirkt sich positiv auf unseren Körper aus. Ernährungsstudien bezeichnen Kaffee als gesunde Sünde.

Vorheriger Artikel

KFP01 die erste Folge des kaffee-freun.de Podcast

Nächster Artikel

Neuer Coffee Fellows Store in Frankfurt Eastgate mit neuem Design