Weihnachtsmärkte in Deutschland

Die Weihnachtszeit ist nicht mehr weit entfernt und schon im Herbst sind die ersten Leckereien in den Geschäften zu finden. Ende November eröffnen die ersten Weihnachtsmärkte in Deutschland und jeder möchte sich von der besten Seite präsentieren. Trotzdem gibt es zu den einzelnen Weihnachtsmärkten einige Unterschiede.

Der älteste Weihnachtsmarkt in Dresden

Dresden Weihnachtsmarkt - Striezelmarkt
Foto: Dresden Weihnachtsmarkt – Striezelmarkt | © LianeM – Fotolia.com

Der älteste Weihnachtsmarkt befindet sich in Dresden und ist auch unter dem Namen „Striezelmarkt“ bekannt und zählt zu den bekanntesten Märkten im Osten von Deutschland. Seit 1434 zieht er die Familien in seinen Bann und lädt die Menschen zum Verweilen ein. Zuerst beschränkte sich der Weihnachtsmarkt auf dem ­Altmarkt, doch heute sind die Stände vom Hauptbahnhof über die Prager Straße bis zum Albertplatz zu finden. Auch rund um die Frauenkirche haben sich die Händler mit ihren Ständen angesiedelt. Eine besondere Tradition ist der große Stollenanschnitt, welcher jährlich am 6. Dezember stattfindet.

Der Christkindlmarkt in Nürnberg

Ein besonderer Besuchermagnet ist der Christkindlmarkt in Nürnberg. Jedes Jahr strömen Tausende Besucher aus ganz Deutschland auf diesen Weihnachtsmarkt, um das einzigartige Flair zu erleben. Auf dem Gelände gibt es sehr viele Fahrgeschäfte für die Kinder und die größte Feuerzangenbowle zieht die Eltern an den entsprechenden Stand. Viele Reisebüros bieten Busfahrten mit dem Ziel Nürnberg an. Natürlich wird ein Besuch des Christkindlmarktes nicht fehlen.

Die Städte Berlin und Hamburg haben für ihre Besucher gleich mehrere Weihnachtsmärkte aufgebaut. So kann in den verschiedenen Stadtbezirken die vorweihnachtliche Stimmung bei Stollen und Glühwein erlebt werden. Wer noch nicht die passenden Geschenke für das bevorstehende Fest hat, wird hier auf jedem Fall fündig werden.

Die kleineren Weihnachtmärkte auf dem Land

Weihnachten im Erzgebirge, Weihnachtsmarkt in Annaberg-Buchholz
Foto: Weihnachten im Erzgebirge, Weihnachtsmarkt in Annaberg-Buchholz |
© StockPixstore – Fotolia.com

Viele kleinere Ortschaften möchten ihren Bürgern ebenfalls eine weihnachtliche Stimmung bieten und haben deshalb auch einen Weihnachtsmarkt mit großer Tanne in der Mitte aufgebaut. Allerdings sind diese Märkte wesentlich kleiner als in den Großstädten, was der Stimmung aber nicht abträglich ist. Mit weihnachtlicher Musik und einem Unterhaltungsprogramm für die Kinder soll die Spannung auf den Heiligen Abend erhöht werden. Einige dieser Märkte haben nur eine Woche im Dezember geöffnet oder stehen den Besuchern nur an den Adventswochenenden zur Verfügung. Trotzdem strömen Tausende Familien auf diese Weihnachtsmärkte in Deutschland, um diese vorweihnachtliche Stimmung zu erleben.

Weihnachtsmärkte in Deutschland und in der Welt von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

Entdecke hier über 1700 Weihnachtsmärkte und Basare in Deutschland und in der Welt.

Kein Kommentar

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − zwei =