Tchibo Beste Bohne

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 18 Sekunden

Heute stelle ich euch ein Klassiker der Kaffeemarken vor. Über Tchibo Beste Bohne bräuchte man eigentlich keine Worte mehr verlieren. So ziemlich jeder Kennt diesen Kaffee von Tchibo. Trotzdem möchte ich euch diesen Kaffee vorstellen, weil ich selber den Anspruch habe, mit der Zeit so ziemlich alles über Kaffee zu schreiben, was es gibt. Das ist eine Aufgabe, die ich alleine wahrscheinlich nie erfüllen werde, aber ich war schon immer ein freund von anspruchsvollen Aufgaben.

Doch zurück zum Thema, auch wenn diese Kaffeemarke von Tchibo schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, so hat sie doch auch vor kurzem ein Facelifting bekommen. Der Tchibo Blog berichtete vor kurzem darüber.
Tchibo Beste Bohne Verpackung
Foto: Tchibo Beste Bohne Verpackung

Auch hier hat sich das Verpackungsdesign ein wenig gewandelt, es wurde quasi auf das wesentliche der Marke reduziert. Die Farben wurden ein wenig kräftiger und die Kaffeekirschen sind auch neu platziert. Doch wie sehen Tchibos beste Bohnen aus?

Tchibos Beste Bohnen
Foto: Tchibos Beste Bohnen

Wir haben hier auch eine mittlere Röstung. Die Bohnen waren nach dem öffnen leicht ölig. Das Aroma war intensiv, genau wie der Geschmack. Mit meinen Gaumen habe ich hier einen vollen Körper mit würzigen Aroma geschmeckt. Der Kaffee ist etwas für Kaffeetrinker, die es gerne etwas stärker haben. Für meine Geschmack hat der Kaffee ein wenig zu viel Säure. Wenn man den günstigen Preis von Tchibos Beste Bohne sieht (5,99 € für 500 Gramm, Stand 20.10.11), kann man keine Offenbarung á la Jamica Blue Mountain erwarten, dennoch ein passables Angebot. Immerhin schreibe ich hier über ein Kaffee den Millionen von Deutschen kennen und schätzen gelernt haben.

Was ein wenig irreführend ist, der Name, denn Tchibo hat noch viel bessere Bohnen im Angebot. Ich erinnere noch mal an die Raritäten Kaffees, die durchweg eine sehr gute Geschmacksperformance abliefern, diese kosten allerdings auch ein paar Euros mehr und das Angebot ist begrenzt.

Vorheriger Artikel

Das perfekte italienische Menü

Nächster Artikel

Den Kaffee genießen - Die beste Methode, dem Alltag zu trotzen

1 Kommentar

  1. Clemens
    20. Oktober 2011 um 10:19

    Bei dem Preis kann man sich überhaupt nicht beschweren und man bekommt dafür solide Qualität – mit Sicherheit nicht die beste Bohne, wie der Name vermuten lassen mag, aber schlecht ist der Kaffee keineswegs. Ein guter Alltagskaffee eben.