Artikel verschlagwortet mit

Krebs

Hier findet ihr alle unsere Artikel, die die Wirkung von Kaffee auf Krebserkrankungen behandeln.  Wir versuchen zu diesem sehr wichtigen Thema immer wieder die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung hier zeitnah zu veröffentlichen.

Kaffee ist Medizin
Diese Nano Reportage geht der Frage nach, ob Kaffee schädlich für den Menschen ist. Die kurze Antwort lautet: „Nein, ist er nicht!“ Prof. Hans Steinhart von der Universität Hamburg ist der Ansicht, dass Koffein für den Organismus nicht schädlich sei, sondern den Stoffwechsel im positiven Sinne anregt und die Durchblutung fördert. Selbst Überdosierungen sind nur sehr schwer möglich, da das Koffein sehr schnell vom Körper abgebaut wird. Methodische Fehler bei der Untersuchung des Kaffees, haben in der Vergangenheit dazu geführt, dass man dem Kaffee eine Cholesterinsteigernde Wirkung nachsagte. Zwar haben einzelne Bestandteile des Kaffees diese Wirkung wie, z.B. Cafestol und

Stevia Nahaufnahme
Mit Stevia kann man seine Kaffee natürlich und gesund süßen. Ab dem 2. Dezember 2011 darf die Süßkrautpflanze, auch in Deutschland verkauft werden. In Asien wird die Pflanze schon seit langem eingesetzt hierzulande hat die Süßstoff-Lobby die Markteinführung lange behindert. Eine EU-Verordnung bereiten dem Süßstoff-Lobbyismus ein Ende. Wer seinen Kaffee gerne süß trinkt, der verwende normalen Zucker oder eben Süßstoff z.B. Saccharin oder Aspartam, letzterer steht im Verdacht sogar Krebserregend zu sein. Doch viele möchten nicht gleich ein Gesundheitsrisiko für eine Tasse Kaffee eingehen oder zu viel Hüftgold anlegen. Die Lösung für dieses Problem heißt, Stevia. Die Blätter dieser Wunderpflanze sollen 300

Neuste Forschungsergebnisse legen den Schluss nahe, das Koffein auch der Bildung von Hautkrebs vorbeugt. Die Sonne scheint im Urlaub am Pool liegen die braungebrannten Schönheiten und genießen ihr Sonnenbad. Das Risiko an Hautkrebs zu erkranken wird oft unterschätzt, bzw.verdrängt. UV-Strahlung ist die Hauptursache von Hautkrebs. Ein Urlaub kann so zum dramatischen Wendepunkt im Leben werden, wenn man nicht richtig vorbeugt. Doch in Zukunft soll diese latent lauernde Gefahr der Vergangenheit angehören. Bild: Hautkrebs durch Sonnenbaden | (cc) ♥alr Der Wissenschaftler Allan Conney von der Rutgers University in New Jersey (USA), hat in einem Versuch an Mäusen den molekularen Mechanismus entdeckt,

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Verschiedene Medien berichten über neueste Forschungsergebnisse, nach denen der Genuss von Kaffee das Risiko von Krebserkrankungen mindert. Blättert man im Umfeld solcher Nachrichten, wird auch gleich noch mit anderen sicher geglaubten Weisheiten aufgeräumt, z.B. mit der, dass Kaffee dem Körper Flüssigkeit entziehen würde. Da im Internet auch ältere, nun offensichtlich nicht mehr aktuelle Forschungsergebnisse verfügbar sind, kommt man schnell ins Grübeln: Kann man überhaupt noch irgend etwas glauben? Kann man nicht – insbesondere per Internet-Recherche – alles plausibel belegen, was man gerne glauben möchte? [via http://www.jörg-friedrich.de/2008/01/30/kaffee-schutzt-vor-krebs-vor-allem-alkoholiker/ ]