Artikel verschlagwortet mit

Kaffeepreis

Man darf natürlich bei diesem Thema nie vergessen, das bei uns die Kaffeepreise durch eine Kaffeesteuer, ähnlich wie beim Benzin, künstlich hochgetrieben werden. Das sind immerhin 2,19 € zusätzlich pro Kg Röstkaffee, oder 4,78 € pro Kg löslicher Kaffee. So kommt es, dass nur ein Kurztrip zu unseren Nachbarn nach Venlo der Kaffee bis zu 46 % günstiger ist.

Der Kaffeepreis den der Verbraucher in Deutschland Zahlt, setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. Schließlich möchte eine ganze Industrie an dem „schwarzen Trinkgold“ verdienen. Nur allein die Steuern, Zölle und Frachtkosten zusammen haben einen Anteil von 44,9 % am Kaffeepreis. Das ist mit Abstand der größte Anteil am Kuchen. Danach kommt der Einzelhandel mit 23,7 %, die Kaffeehändler und Röster mit 17,8 %. Die Schlusslichter bilden hier die eigentlichen Kaffeeproduzenten, die Plantagenbesitzer bekommen noch 8,5 % vom Kuchen und zu guter letzt schlagen mit 5 % die Löhne der Arbeiter zu Buche. Damit dieses Ungleichgewicht geändert wird, wurde 1992 die …

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Die Verbraucherzentrale NRW hat in einem Artikel vor einer versteckten Preiserhöhung bei Tchibo und Eduscho gewarnt.  Die Kaffeehäuser bieten gemahlene Kaffeebohnen mit Zuckerzusatz an. Die Kaffeeröster kennzeichnen dies auf der Vorderseite der Kaffeeverpackungen von „Eduscho Gala„, „Tchibo Gran Cafe“ und „Tchibo Herzhaft Mild“ mit dem unauffälligen Hinweis „Melange“ oder „Typ Melange„. Rund 10 % des Inhalts sollen mit Maltodextrin odeer Karamell versetzt sein. Da Zucker günstiger als Kaffee ist, kommt das einer versteckten Preiserhöhung gleich. Wer hätte gedacht das der Begriff Melange für Kaffee gepansche mit Zucker o.ä . steht? Die Hamburger Wettbewerbszentrale hat gegen diese irreführende Kennzeichnung geklagt und …

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Das Kilo Rohkaffee kostet am Weltmarkt fast 1,40 Dollar. Vor vier Jahren waren es gerade mals 0,60 Dollar. Das ist eine Folge der gesteigerten Nachfrage nach Kaffee un die Nachfrage scheint kein Ende zu  finden. Die INflation macht auch vor dem Schwarzen Getränk nicht Halt: Innerhalb von vier Jahren hat sich der Preis für die schwarze Bohne mehr als verdoppelt. Das teilte die cafe+co International Holding, ein Tochterunternehmen der Leipnik Lundenburger Invest AG, am Dienstag mit. Im Juli 2004 kostete ein Kilo Rohkaffee noch 58,5 US-Cent (0,403 Euro) je halben Kilo, vier Jahre später waren es 132,8 Cent. Ein Ende …