Artikel verschlagwortet mit

Eier

Aprikose-Rosmarin-Plätzchen
Mediterrane Verführung zur Weihnachtszeit Die Aprikosen und der Rosmarin erinnern nun uns zunächst an das Mittelmeer. Diese Zutaten passen aber auch hervorragend zu der Adventszeit. Das Rezept für die Aprikosen-Rosmarin-Plätzchen haben wir in der Thalia Buchhandlung in Dresden bei einer GU Präsentation entdeckt. Gemeinsam sind meine Frau, meine Tochter und ich durch Dresden spaziert und haben unsere Weihnachtseinkäufe erledigt. Wenn wir gemeinsam in der Stadt unterwegs sind, machen wir immer einen Abstecher in die Thalia Buchhandlung. Bei unseren letzten Besuch haben uns zwei nette Damen im Auftrag von GU Plätzchen serviert, darunter auch die Aprikosen-Rosmarin-Plätzchen. Die schmeckten uns so gut, dass …

Café Brûlé
  Hier nun ein Café Brûlé Rezeptvorschlag den ich von Lidl bekomme habe. Das Rezept wird unter anderem mit Kaffee aus den neuen Lidl Kaffeekapseln für die Nespresso zubereitet. Zutaten für 4 Personen 175 ml Milbon Schlagsahne 30 % 70 g brauner Zucker 75 ml Bellarom Azzuro Lungo 1 Eigelb 2 Eier 2 TL Marlene Blütenhonig, flüssig Saft einer 1/2 Orange 200g Pflaumen, entkernt, geviertelt 1 TL Kania Thymian, gerebelt Zubereitung Die Sahne und 50 g braune Zucker zum Kochen bringen. Anschließend den fertigen Kaffee dazugeben. Das Eigelb mit den Eiern verrühren. Dann heiße Kaffee-Mischung unter ständigem Rühren langsam auf die …

Crème Brûlée
Die Crème Brûlée ist in Frankreich, Spanien und Portugal ein weit verbreitetes Dessert. Hier stelle ich eine Variante vor in der Kaffee als Zutat verwendet wird. Zutaten für Crème Brûlée: 1/4 l Sahne 1/8 l gut gebrühter Mokka 1 Päckchen Vanillezucker 3 EL Zucker 50 g Nutella 2 Eier 2 Eigelb 4 EL feiner brauner Zucker 1 El fein gemahlenes Instant-Kaffeepulver Zum Ganrieren: 4 gedünstete Birnen 4 Portionen Waldbeerensoße Schlagsahne Schokoladengitter Zitronenmelisse Zubereitung: Zuerst wird die Sahne mit dem Mokka, dem Vanillezucker und dem Zucker in einem Topf gegeben und bei mäßiger Hitze zwei bis drei Minuten erhitzt. Danach nimmt …

Christstollen angeschnitten
Zu den beliebtesten und ältesten Arten von Weihnachtsgebäck in Deutschland gehört der Christstollen. Das traditionsreiche Weihnachtsbrot beinhaltet schweren Hefeteig und je nach der Sorte verschiedene süße, nussige oder fruchtige Zutaten. Neben dem klassischen Dresdner Christstollen existieren diverse Varianten, sodass sich für jeden Geschmack der passende Stollen findet. Der typische Dresdner Christstollen Man geht davon aus, dass der Stollen in seiner Urform erstmals in Naumburg ins Leben gerufen wurde. Der Grund für die Beschreibung als „Christbrot“ war der Verzicht von Backzutaten wie Eier, Butter und Milch während der Fastenzeit, was zu einem Gebäck aus Mehl, Wasser und Hefe führte. Ein Hofbäcker …

Die gebackenen Blaubeermuffins
Kürzlich auf Arbeit bekamen wir von einer lieben Familie ein Buch in der Form eines Muffins geschenkt. In diesem Buch sind viele verschiedene herzhafte und süße Rezepte rund um das Thema Muffin. Nach einem gemütlich Spaziergang mit anschließendem Enten füttern an der Elbe entschlossen wir uns dazu gleich mal ein neues Rezept aus dem Buch auszuprobieren. Eigentlich hat man viele Zutaten dafür immer im Haus und jedes Rezept ist jeder Zeit abänderbar. Auch wir mussten heute ein wenig improvisieren. Doch zunächst erst einmal die Zutaten: 200g Heidelbeeren (frisch, aus dem Glas oder als Tiefkühlware) 250g Mehl 2 TL Backpulver 1 …

Meine beiden Plätzchen-Experten
Wer Kinder hat und mit ihnen zusammen den Sandman guckt, kennt ihn sicherlich auch, den Raben Socke. Ein kleiner süßer Rabe, der eine geringelte Socke an nur einer Klauer trägt. Wir waren sogar mit unserer Tochter und Freunden in dem neuen „Rabe Socke“ Kinofilm und Ariane hat schon viele Pixi-Bücher vom kleinen gefiederten Tier und dem Faible für geringelte Fußbekleidung.  Auf einem Pixibuch, haben wir das Rezept für „Rabe Socke Kekse“ entdeckt,das wir euch hier nicht vorenthalten möchten.  Dresden – für die Rabe Socke Kekse braucht man nicht viel und so ziemlich jeder ordentliche Haushalt sollte alle Zutaten vorrätig haben. …

Ein Lebkuchen Muffin Rezept
Ein leckeres Lebkuchen Muffins Rezept – Mit Kindern ist Weihnachten etwas ganz besonderes. Sicherlich sind die zeitigen Ankündigungen in den Supermärkten völlig überzogen, die ersten Schokoladenweihnachtsmänner im November hätten es auch getan. Unsere Tochter kommentiert dies immer mit den Worten: „Das ist eine Frechheit“. Irgendwo hat sie ja Recht. Nichts desto trotz sollte dieses Wochenende auch in unserer Küche ein weihnachtliches Rezept ausprobiert werden. Nach kurzen Überlegungen entschieden wir uns für die Lebkuchen Muffins. Hier nun das Rezept im Überblick. Das Rezept ist für 12 Muffins. Für den Lebkuchen Muffins Teig benötigt man folgende Zutaten: 50g weiche Butter ½ TL Lebkuchengewürz 2 …

Biskuitplätzchen
  Zutaten für ca. 25 Stücke 5 Eier (Größe M) 150 g Zucker 100 g Mehl 55 g Speisestärke 1 gehäufter EL Kakaopulver 1 1/2 TL Backpulver 4 EL Orangenlikör 1 Glas (200 g) d’arbo Fruchtaufstrich Fruchtreich Tiroler Heidelbeere 2 EL Puderzucker Backpapier, Alufolie Zubereitung 3 Eier trennen. Eiweiß und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen, 100 g Zucker dabei einrieseln lassen. 3 Eigelb unterrühren. 70 g Mehl, 25 g Stärke, Kakao und 1 TL Backpulver mischen, sieben und portionsweise unter die Eimasse heben. Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech (32 x 39 cm) gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen …

Marillen-Gugelhupf
  Zutaten für ca. 12 Stücke 150 g getrocknete Soft-Aprikosen 200 g Butter oder Margarine 1 Päckchen Vanillin-Zucker 175 g Zucker 5 Eier (Größe M) 400 g Mehl 1 Päckchen Backpulver 50–75 ml Milch 1 Glas (200 g) d’arbo Fruchtaufstrich Fruchtreich Rosen Marille 150 g Zartbitter-Schokolade 10 g Kokosfett Fett und Mehl für die Form So bereiten man den Marillen-Gugelhupf zu Aus den Aprikosen ca. 10 kleine Sterne ausstechen. Übrige Aprikosen und Abschnitte klein schneiden. Fett, Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln einrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch einrühren. Zum Schluss …

English Tea Bread
Bildquelle: Chivers Zutaten für ca. 12 Scheiben 100 g weiche Butter 100 g brauner Zucker 1 Prise Salz 1 TL gemahlener Zimt 2 Eier, getrennt 1 Glas (340 g) Chivers English Orange Marmelade 175 g Mehl 2 TL Backpulver 150 g gehackte Datteln 75 g Sultaninen Zubereitung Butter mit Zucker, Salz und Zimt schaumig schlagen. Nach und nach die Eigelbe hinzugeben und weiterschlagen. 3 EL Chivers „English Orange“ kurz einrühren, ebenso Mehl und Backpulver. Eiweiß steif schlagen und mit Datteln und Sultaninen mit einem Löffel unterheben. Teig in eine gefettete Kastenform (ca. 12 x 18 cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen …

Kaffeekuchen Rezept
Heute möchte ich euch ein Kaffeekuchen Rezept vorstellen. Wir haben hier also einen einfachen Rührteig Kuchen mit Kaffee, der garantiert zu jedem Kaffeekränzchen passt. Mmmh, da nimmt man ja schon vom Anschauen zu. 🙂 Zutaten für den Rührteig: 250 g Butter 150 g brauner Zucker 1 Packung Vanillinzucker 1 Prise Salz 3 Stk. Eier 400 g Mehl 2 TL (gestrichen) Backpulver 150 g Saure Sahne für die Füllung: 125 g brauner Zucker 125 ml starker Kaffee 150 g Paranusskerne Zutaten zum Verzieren: 200 g Schokoladenglasur Schokoladen-Mokka-Bohnen Rezept Zubereitung Kaffeekuchen Die Butter mit einem Handmixer auf höchster Stufe glatt rühren. Dann den Braunen …

Bananen Schoko Brot Rezept
Es stand einmal wieder ein Geburtstag ins Haus und ich blätterte in meinen Rezeptbüchern, um mich für etwas besonderes inspirieren zu lassen. Natürlich dauerte dies nicht lange und ich entschied mich für ein sogenanntes Bananen Schoko Brot. Die Herstellung las sich leicht verständlich und somit war schon einmal der erste Kuchen gefunden. Für die Zubereitung benötigt man: 120g weiche Butter 2 reife Bananen 90g braunen Feinstzucker 2 Eier 200g Mehl 3 TL Backpulver 25g Kakaopulver zum Backen 1-2 EL Milch 100g Zartbitterschokotröpfchen Butter zum Servieren und zum Fetten der Form Zunächst wird der Backofen auf 180° vorgeheizt und anschliessend die …