Artikel verschlagwortet mit

Bier

Im engeren Sinne ist Bier ein alkohol- und kohlensäurehaltiges Getränk, das durch Gärung meist aus den Grundzutaten Wasser, Malz und Hopfen gewonnen wird. Für ein kontrolliertes Auslösen des Gärvorganges wird meistens Hefe zugesetzt, selten auch Milchsäurebakterien. Weitere Zutaten sind Früchte, Kräuter wie Grut oder Gewürze. Der Alkoholgehalt von normalen Biersorten liegt in Deutschland und Österreich in der Regel zwischen 4,5 % und 6 %. Im weiteren Sinne versteht man unter Bier jedes alkoholhaltige Getränk, das auf Basis von verzuckerter Stärke hergestellt wurde, ohne dass dabei ein Destillationsverfahren angewandt wurde (Chicha). Die Abgrenzung zu Wein besteht darin, dass für Weine Zucker aus pflanzlichen (Fruchtzucker) oder tierischen Quellen (zum Beispiel Honig) vergoren werden, während der Ausgangsstoff für die Gärung bei Bier immer Stärke ist. In der Regel wird der Zucker aus der Stärke von Getreide (Gerste, Roggen, Reis, Weizen, Mais) gewonnen, seltener wird Stärke aus Kartoffeln oder anderem Gemüse wie Erbsen herangezogen. Der japanische Sake, obwohl oft als „Reiswein“ bezeichnet, fällt daher ebenfalls unter die bierartigen Getränke.Quelle: Wikipedia

Die Entwicklung des Rohkaffeeverbrauch in den letzen 250 Jahren
Die Kaffeenachfrage ist während der letzten 10 Jahre weltweit um 17 % angestiegen. Den größten Teil importiert Europa. Das verwundert nicht denn hier sitzen die Kaffee Enthusiasten. Die EU importiert jedes Jahr circa 2290 Tonnen Rohkaffee. Die skandinavischen Länder sind in Europa die größten Kaffeekomsumenten. So genießt jeder Finne ca. 12,7 Kg Rohkaffee jedes Jahr. In Norwegen, Dänemark und die Schweiz werden pro Kopf knapp 9 Kg verbraucht. Gefolgt von Österreich und Schweden mit rund 8 Kg und Belgien und Luxemburg mit 7 Kg. Erst an achter Stelle kommt Deutschland mit einem pro Kopf Verbauch von rund 6 Kg Rohkaffee. …