kaffee-freun.de > Coffeeshops > Starbucks > Starbucks.de im neuen Webdesign

Starbucks.de im neuen Webdesign

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 48 Sekunden

Endlich hat Starbucks.de ein neues Webdesign bekommen. Sie ähnelt jetzt sehr stark dem Webdesign der US-amerikanischen Website.

Die neue Website ist viel informativer und interaktiv zugleich, Informationen zu den leckeren Starbucks Getränken werden jetzt auch dem deutschen Kunden zugänglich gemacht, bisher musste man sich auf der US-Seite schlau machen. Grundsätzlich ist die Website in vier Hauptbereiche unterteilt, Kaffee, unser Angebot, Verantwortung und über uns. Als Nutzer kann man sich auf ihr sofort zurecht finden.


Bild: Screenshot vom neuen Starbucks Webdesign

Wenn man nun im Bereich „Kaffee“ den Unterpunkt „Ganze Bohnen“ auswählt werden nu alle kaffees di eman bei Starbucks kaufen kann übersichtlich angezeigt, klickt man zum Beispiel auf meine Lieblingssorte Sumatra, bekommt nun auch endlich mehr Informationen und Tipps zu den einzelnen Kaffees. Das alte Starbucks Webdesign hatte mich damals überhaupt erst motiviert diesen Blog zu starten, weil ich es wirklich schade fand, dass all die vielen Hintergrundinformationen, die es auf der US Seite gab und in Deutsch vermisste.

Dennoch bleibt noch viel zu tun, die volle Funktionalität im Vergleich mit der US-Website ist noch lange nicht erreicht. Es fehlt noch ein adequater Online-shop und ein Bereich für die Starbuckskundenkarte, auch die vernetzung mit den sozialen Netzwerken ist dort etwas besser.

Was Tchibo mit seinen Ideen Portal macht, hat auch Starbucks in abgewandelter Form anzubieten, allerdings leider nur auf englisch, auf My Starbucks Idea. Hier können dem Digg Prinzip neue Ideen für Starbucks eingereicht werden und die Community stimmt per Mausklick über die Idee ab. Solch eine Plattform auf Deutsch könnte auch für den Deutschen Markt sinnvoll sein, denn jede Nation hat eben ihre Vorlieben, mit diesme Konzept könnte mann dann auf die Vorlieben besser eingehen.

Doch zurück zum neuen Webdesign der deutschen Starbucks Seite, interessant ist auch, dass man jetzt auch die Nährwertangaben der Speisen und Getränke leicht finden kann. Allerdings sind die Getränke Nährwertangaben als PDF noch nicht richtig hinterlegt. Wenn ich mir die Getränke Nähwertangaben als PDF herunterladen möchte, kommt immer die Tabelle für die Speisen. Das wird hoffentlich demnächst gefixed werden. Überhaupt könnte man den Speisen nicht nur eine Übersichtsseite widmen, sondern gleich eine eigene Seite pro Leckerei dort könnte man auch die Nährwertangaben mit unterbringen und einen Verweis zum passenden Kaffee, gleiches gilt in umgekehrter Form für die Getränke.

Dennoch ist das neue Webdesign ein riesen Fortschritt im Vergleich zum alten, und es gefällt mir wirklich sehr gut. Ich denke dass der Rest eben noch etwas länger bei der Umsetzung braucht und mit der Zeit, die kleinen Macken abgestellt werden.

Vorheriger Artikel

Expedition des Geschmacks durch Europas Kaffeetassen

Nächster Artikel

Kaffee aus Südafrika