kaffee-freun.de > Kaffee ➜ Hier klicken! ✔ > Starbucks Blonde: Veranda Blend

Starbucks Blonde: Veranda Blend

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 56 Sekunden

Starbucks Veranda Blend
Foto: Die Starbucks Veranda Blend auf meiner Gartenbank

Im Test die Starbucks Veranda Blend

Diesen Kaffee habe ich mir letztens bei Starbucks gekauft. Heute möchte ich euch meinen Eindruck von diesem Kaffee schreiben. 

Dresden – Es regnet grade hier wie aus Kübeln, eigentlich kein tolles Wetter um über einen chilligen Kaffee zu schreiben, den man am besten mit guten freunden auf dem Balkon oder im Garten trinkt.  Die Veranda Blend der US-Kaffeeröster haben mich dennoch total geflashed, wenn ich das so schreiben darf. Warum?

So schmeckt die Veranda Blend

Ganz einfach, ich habe hier einen relativ günstigen Fairtrade Kaffee (5,50 €), der einfach gut schmeckt. Die Veranda Blend ist sehr mild und hat nur sehr wenig Säure. Er ist sogar  noch leichter als die Breakfast Blend. Dieser Kaffee schmeckt überhaupt nicht bitter, im Gegenteil. Ich kann Noten von Kakao und Nüssen in ihm entdecken. Diese Eigenschaft wird noch verstärkt, wenn man zum Frühstück, so wie ich, ein Nutella Toastbrot zum Kaffee isst.

Meine Frau meinte: „Diesen Kaffee kann man auch ohne Milch gut trinken.“ Gewöhnlich trinkt sie ihren Kaffee immer mit Milch, im Gegensatz zu mir, der immer schwarzen Kaffee trinkt. 🙂

Die Kaffeebohnen

Starbucks Veranda Blend Bohnen
Foto: Die hellen Starbucks Veranda Blend Bohnen in der Verpackung

Ähnlich wie die Willow Blend, hat die Veranda Blend auch eine sehr helle Röstung. Die Starbucks Veranda Blend ist eine Mischung aus feinsten Arabica Bohnen aus Lateinamerika. In unseren Regionen trinkt man ja meist lieber die helleren Röstungen, im Gegensatz zu Südeuropa. Über das Röstgefälle in Europa habe ich ja auch schon bei meinem Willow Blend Review geschrieben, daher will ich das jetzt hier nicht weiter ausführen.

Wenn man die Verpackung frisch aufreißt strömt erstmal ein kleine CO2 Wolke heraus das  ist normal, da die Bohnen nach dem Rösten das Gas ausgasen. Also nicht sofort die Nase zum schnuppern reinstecken, euch könnte schwindlig werden. Ist einmal der erste Schwung des Gases raus, kann man auch das leicht nussige Aroma der Bohne riechen.

Mein Fazit

Wir haben hie reine wirklich tolle Mischung feinsten Arabica-Kaffees, den man auch ohne schlechtes Gewissen seine Freunden auftischen kann. Für Hardcore Kaffeejunkies wird dieser Kaffee sicherlich zu mild sein. Ich empfehle diesen Kaffee mit mittleren Mahlgrad in der French Press zu bereiten. Wer keine hat, kann ihn getrost auch mit feineren Mahlgrad in einer Filterkaffeemaschine bereiten. Nur für einen Espresso ist die Röstung viel zu hell.

Der Preis ist für Starbucks Verhältnisse günstig. Wer keinen Starbucks Store in der Nähe hat kann diesen tollen Kaffee auch hier online bestellen. Ich werde die Veranda Blend sicherlich nicht zum letzten Mal gekauft haben.

Starbucks Blonde: Veranda Blend Video


Abonniere meinen YouTube Channel

Vorheriger Artikel

Dolce Gusto: Lust auf Abwechslung?

Nächster Artikel

Tchibo Barista Espresso und Caffè Crema