kaffee-freun.de > Wissenschaft & Tricks > So wird Kaffee geerntet

So wird Kaffee geerntet

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 20 Sekunden

Heute möchte ich etwas über die Erntemethoden im Kaffeeanbau schreiben. Es gibt drei Erntemethoden, um den Kaffee zu ernten. Das sogenannte Picking (Pflücken) ist die beste und teuerste Methode. Im Abstand weniger Wochen, werden mehrmals Mehrmals werden, die reifen Kaffeekirschen von Hand gepflückt. Die unreifen bleiben am Strauch zum Weiterreifen. Sie werden später gepflückt. Ein routinierter Pflücker erntet 60 kg bis 100 kg Kaffeekirschen am Tag, die nach der Aufbereitung ca. 12 kg bis 20 kg, also 20%, Rohkaffeebohnen ergeben. Übrigens, der Rohkaffeebohnen-Ertrag von einem Strauch Coffea arabica liegt bei ca. 300 g bis ca. 2 kg, von einem Hektar Coffea arabica bei ca. 600 kg bis ca. 2000 kg.

coffee picking durch eine Erntehelferin
coffee picking durch eine Erntehelferin | (cc) flickr von counterculturecoffee

Die Erntehelfer werden nach abgelieferter Menge bezahlt. Da diese selektive Methode sehr teuer ist, kommt sie leider immer seltener zum Einsatz, dass obwohl sie eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Gewinnung von Qualitätskaffee ist.

Das Strippen (Abstreifen) ist eine weitere, sehr verbreitete Erntemethode. Auf Grund der kurzen Regenperiode in einigen Anbauländern, ist sie dort notwendig. Die Kaffeebauern warten, bis die meisten Kaffeekirschen reif sind, und streifen sie dann vom Zweig ab wie Waldbeeren. Eine Selektion zwischen reifen und unreifen (grünen) Kaffeekirschen findet nicht statt.

Kaffeekirschen unsortiert auf einer Plane
Kaffeekirschen unsortiert | (cc) Flickr von counterculturecoffee

Der Strauch wird abgeerntet, alle Kirschen kommen in einen Korb oder werden auf Planen ausgeschüttet, die man um die Sträucher ausgelegt hat. Die Kaffeekirschen werden anschließend in einen großen Behälter entladen.
Kaffee-Erntemaschine
Kaffee-Erntemaschine | (cc) Flickr von INeedCoffee / CoffeeHero

Auf dem südamerikanischen Kontinent, vor allem in Brasilien, bevorzugt man Erntemaschinen. Sie ähnelt einem Traubenernter, die wie bei der Weinlese, über die sehr kurz gehaltenen, in Reihen ausgerichteten Kaffeepflanzen fährt und streift die Kaffeekirschen beidseitig mit senkrecht rotierenden Kunststoffbürsten von den Zweigen ab. Die dabei mit abgerissenen Blätter werden später automatisch getrennt.

Vorheriger Artikel

Die Gattung Coffea

Nächster Artikel

So wächst die Kaffeekirsche mit ihrem Steinkern