kaffee-freun.de > Tassimo > So macht man leckeren Milka Kakao mit der Tassimo T55

So macht man leckeren Milka Kakao mit der Tassimo T55

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 8 Sekunden

Wie man einen leckeren Milka Kakao mit der Tassimo T55 zaubert verrate ich euch in diesem Eintrag.

Bitte mach mir einen Kakao tönt die klene Stimme von meiner Tochter Ariane. Jeden Morgen möchte sie eine warme Tasse Kakao haben. Besonders gerne hat sie ihn seitdem wir eine neue Tassimo T55 haben. Mit großen Augen schau tsie zu den Automaten hinauf und verlangt eine heiße Schokolade von der Tassimo. Selbstverständlich bekommt sie dann auch ihren heiß ersehnten Kakao für den Morgen.

Leckerer Milka Kakao mit der Tassimo T55
Foto: Leckerer Milka Kakako mit der Tassimo T55

Die Tassimo ist also nicht nur eine moderne Kaffeekapselmaschine aus dem Hause Bosch, sondern ein vollwertiger Heißgetränkeautomat. Man kann mit ihre neben Espresso und Kaffee auch Tee zubereiten und eben wie hier Milka Kakao. Das Geheimnis der Vielfalt liegt in dem Barcodesystem, über das die Tassimo T55 verfügt. Jede T-Disc hat eine bestimmten Strichcode, der die Maschine dazu veranlasst die richtigen Brüheinstellungen vorzunehmen.  Jedes Heißgetränk, das mit Milch zubereitet wird, hat neben der aromahaltigen T-Disc auch eine mitgelieferte Milch T-Disc. Die Milka Tassimo Kapseln haben mich bei Rewe 4,09 € für acht Kapseln gekostet. Das ist nicht billig für einen Kakao, nämlich genau 0,51 € für einen Milka Kakao, aber wenn es mal was Besonderes sein soll, kann man sich die mal gönnen.

Der Erfolg kommt also in zwei Schritten, im ersten bereitet man die Milch und im zweiten den Kakao oder Kaffee. Am besten ist, wenn euch mal mein kurzes Video dazu anschaut, das ich  heute gedreht habe.

Video: Milka Kakao mit Tassimo T55

Vorheriger Artikel

Fairer Handel fördert ländliche Entwicklung

Nächster Artikel

Gewinne jetzt eine Tassimo T55 und T-Disc Starterset

4 Kommentare

  1. Ralf
    13. Oktober 2011 um 14:36

    Schmeckt lecker, das stimmt schon. Allerdings finde ich 51 Cent pro Glas dann doch etwas heftig. Bei Dolce Gusto gibt es die Sorte Nesquick, bei der man nur eine Kapsel nutzen muss und dadurch halt auch weniger bezahlt. Geschmacklich finde ich beides gleich süß. 😉

  2. Anna Christin
    19. Oktober 2011 um 14:22

    Denke für ab und zu ist es schon okay. Aber täglich den Kakao damit trinken, dass ist wohl doch etwas teuer. Aber mal ein bisschen Luxus, warum nicht 🙂
    Die anderen Sorten sind ja auch relativ teuer und halt für den Normalsterblichen und seine 3 und mehr Tassen Kaffee am Tag nicht geeignet. Aber wenn man für Latte Macchiato & Co extra in ein Cafe geht, dann ist es wiederum günstiger. 🙂

  3. Marek
    14. Januar 2012 um 02:31

    Mich schockiert vielmehr, dass man seinem Kind die Kapseln bereits verabreicht.
    Milchpulver statt richtiger Milch – na, ist ja alles so nett, einfach und schnell.

    Nicht, dass man NUR Bio- oder Demeter-Produkte kaufen sollte, aber ein wenig drauf achten, was man isst resp. trinkt, das sollte man schon.
    Und die Discs fallen für mich und besonders (!) für meine Kinder darunter.

    • 14. Januar 2012 um 08:04

      Also ich finde diese Ansicht ein wenig übertrieben. Die T-Discs sind doch kein Arzneimittel und von Lebensmittelbehörden zugelassen.
      Gegen frische Milch hat doch nienmand etwas. Ausserdem ist unsere Tochter sehr kritisch was Geschmack betrifft, würde es ihr nicht schmecken, würde sie ihn auch nicht trinken.

      Wenn man diesen Blog nicht nur oberflächlich liest, sollte sehr schnell klar werden, dass wir sehr viel Wert auf Qualität von Naturprodukten legen. 😉