kaffee-freun.de > Coffeeshops > Mc Café > Reportage: Starbucks vs. McCafé – Das Duell

Reportage: Starbucks vs. McCafé – Das Duell

0
Shares
Pinterest Google+

Reportage: Starbucks vs. McCafé - Das Duell
Die beiden großen Kaffee-Ketten Starbucks und Marktführer McCafé liefern sich in dieser WISO-Reportage vom ZDF ein Duell.

Getestet wird das Ambiente, hier hat Starbucks eindeutig die Nase vorn. Von 50 befragten Kunden mögen 32 Starbucks und nur 18 McCafé. Die Kunden mögen hier u.a. die gemütliche Wohnzimmeratmosphäre .

In der zweiten Runde geht es um die Hygiene bei den Kaffee-Ketten. Bei beiden Wettbewerbern wurden jeweils drei Filialen getestet und in allen wurden Keime gefunden, was sicherlich kein Wunder ist, denn einen völlig keimfreien Ort kann man nur unter Laborbedingungen künstlich mit viel Aufwand erzeugen. Ich selber finde diese Tests immer sehr fragwürdig, weil ich sie ein realitätsfernes Idealbild als Maßstab nehmen, was in der Natur nicht existiert. Laut WISO-Test waren die drei Starbucks-Filialen sauberer.

In der dritten Runde werden die Preise der beiden US-Ketten geprüft. Insgesamt wurden sechs unterschiedliche Getränke vergleichbarer Kategorie getestet. Hier hat McCafé deutlich gewonnen. Im Durchschnitt wurden 13,64 € bei McCafé bezahlt und bei Starbucks 16,75 €. Starbucks Geschäftsführer Michael Specht rechtfertigt den höheren Kaffeepreis mit der besonderen Qualität der Arabica-Bohnen, den sie verwenden.

Runde vier widmet sich der Qulität, Heiko Rehorik Dozent an der Berlin School of Coffee testete die Kaffeebohnen. Er kam zu den Schluss, dass die Espressobohnen von McCafé qualitativ denen der Starbucks Bohnen unterlegen sind.

In der nächsten Runde wird der Geschmack getestet. Heiko Rehorik findet hier, dass auf einmal der qualitativ minderwertige McCafé Espresso besser schmeckt. Ich als Zuschauer, finde das schon ein wenig merkwürdig und vermute ein Ausgleichsversuch von der Redaktion zu gunsten McCafés. Auch der pseudowissenschaftliche Blindtest it iener Testgruppe kommt zu dem gleichen Ergebnis. Problematisch an diesen test finde ich, dass die Probanden unter dem Becher die Marke sehen konnten. So eine Methodik für einen Blindtest ist nicht valide.

Dieses Duell durfte natürlich nicht sehr eindeutig ausfallen, guter Journalismus sieht für mich anders aus.

[youtube wwiGsTxDFTc]
Auf Youtube schauen

Vorheriger Artikel

Ist Kaffee schädlich?

Nächster Artikel

Mediterraner Nudelsalat

5 Kommentare

  1. Sebastian
    21. Mai 2012 um 10:18

    Hi,

    beim Ambiente kann ich nur zustimmen, McCafé ist alles andere als gemütlich. Die beiden Starbucks in Dresden find ich eher ungemütlich im Vergleich zu dem in Berlin am Potsdamer Platz und dem in Leipzig. Der Kaffee schmeckt mir bei beiden ganz okay, aber viel zu teuer.

    Inzwischen geh ich lieber in kleinere Cafés – meine Dresden-Empfehlung wär die New York Bagel Bar in der Gasse neben Karstadt. Das Ambiente ist zwar eher mittelmäßig, aber die nehmen den italinienischen Caffe Sun von Essebielle aus der Neustadt und der ist einfach spitze.

    Grüße,
    Sebastian

    • 21. Mai 2012 um 10:35

      Danke für den Tipp, ich schaue mir die New York Bagel Bar mal näher an.

      Gruß

      Sammy

  2. 21. Mai 2012 um 13:13

    Bei Starbucks kann man den Hauskaffee nachfüllen lassen. Gerade wer viel am Laptop schreibt, findet bei Starbucks eine gute Atmosphäre und auf diesem Wege auch bezahlbaren Kaffee.

    McCafe ist eher was für Unterwegs, meiner Meinung nach.

    Grüße,
    Ralf

    • 21. Mai 2012 um 16:02

      Ja, das stimmt Starbucks wird immer günstiger, je öfter man seinen Filterkaffee dort nachbestellt.

  3. Dirk
    18. Januar 2013 um 10:58

    Für mich ist das Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Mir ist nicht wirklich klar was Mc Donalds für eine Strategie hat, zur Zeit sind sie sich für nichts zu schade. (Mc Cafe, Bubble Tea), was ist Mc Donalds? Kaffeehaus, Bubble Tea Shop oder doch nur eine mittelmäßige Burgerbude? Starbucks hingegen ist ein Kaffeehaus.
    Persönlich trinke meinen Espresso gerne beim Italiener und unterstütze mit meinem Geld die lokale Wirtschaft!