kaffee-freun.de > Kaffeemaschine > Kaffeekapselmaschinen > QBO – Kaffee aus der App

QBO – Kaffee aus der App

Espresso mit dem iPhone oder Android Smartphone zubereiten

4
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 18 Sekunden

QBO stellt innovative Kapselmaschine in den Hackeschen Höfen vor. Gestern war ich in Berlin zur Eröffnungsfeier des ersten QBO Stores in Deutschland. Aber was oder wer ist eigentlich QBO?

Das Start-up ist eine vollwertige Tochter des Tchibo Konzerns und hat seinen Sitz in der Schweiz. Q steht für das Quadrat und das BO ist eine Hommage in die Mutter Tchibo. Der Kaffeekonzern möchte mit seiner neuen Marke Personen erreichen, die höchste Ansprüche an Qualität und Stil haben. Es ist kein Geheimnis, dass man Nespresso mit QBO etwas entgegensetzen möchte.

Dabei haben die Erfinder des neuen Kaffeekapselsystem sehr viel richtig gemacht. Da wären zunächst einmal die Kapseln, die nicht rund sind, sondern als Kubus daher kommen. Das spart platz bei der Verpackung. Laut QBO sogar bis zu 85 % gegenüber runden Kapseln. Dann bestehen die Kapseln nicht aus Aluminium, sondern aus einem Kunststoff, der zu 100% wiederverwertet werden kann. Das freut zusätzlich die Umwelt. Das ist ein Thema, was immer wieder die Gemüter im Netz beschäftigt. Denn Kapselmaschinennutzer haben bei umweltbewussten Kaffeetrinkern einen eher schweren stand. Ideologischen Grabenkämpfen werden mit den QBO-Kapselystem jedweder Grundlage entzogen.

Christian Ulman, Gesche Joost und Klaus Töpfer

Die Eröffnungsfeier wurde von dem Tatort-Schauspieler Christian Ulmen locker begleitet. Er stellte in seiner kurzweiligen Art, das neue QBO Kapselsystem vor. Mit von der Party war auch die Internetforscherin Gesche Joost und  der ehemalige Bundesumweltminister und Erfinder des grünen Punktes Prof. Klaus Töpfer. Letzerer konnte sich von der Umweltfreundlichkeit des neuen Systems selbst überzeugen.

Die QBO Kaffeemaschine ist nicht nur umweltfreundlich sondern auch mit dem Internet bzw. WLAN seines Besitzer verbunden. Per App kann man mit ihr seine individuellen Kaffeespezialitäten kreieren.  Theoretisch kann man mit der App sogar sein Kaffeerezept an die Maschine eines freundes senden oder sein Rezept mit der Welt in Sozialen Netzwerken teilen. Das ist neu und habe ich so noch nirgendswo anders gesehen.

Industrie 4.0: Die total vernetzte Kaffeemaschine

QBO hat hier also einen Kaffeemaschine für den Haushalt 4.0 entwickelt. Auf Nachfrage bei einem QBO Mitarbeiter, wie es denn mit der Auswertung dieser Daten steht, habe ich leider keine befriedigende Antwort erhalten. Denn QBO und Tchibo könnten nämlich mit einem WLAN Kaffeevollautomaten ziemlich genau die Beliebtheit einzelner Kaffees erfassen. Das birgt ungeahnte Optimierungspotentiale beim Kaffee-Einkauf und indirekt auch für den Umweltschutz. Denn wenn QBO bzw. Tchibo weiß, welche Sorten wann wie oft getrunken werden, könnte man den Bedarf an Rohkaffee ermitteln. Laut dem QBO Mitarbeiter würden aber solche Daten nicht erhoben, glaubte er zumindest. Fast reflexartig versicherte er mir sogar, dass man die Maschine auch ohne App betreiben könne, wenn man seine Daten überhaupt nicht mit anderen teilen wolle.

Nach der Vorstellung der QBO Maschine konnten die geladenen Gäste selber per App ihren Espresso oder Cappuccino kreieren und die Maschinen live testen. Insgesamt gibt es 10 Kapselsorten, 6 Caffè Crema  und 4 Espresso Sorten. QBO ist auch endlich weg von dem 100 % Arabica Mantra, was ich bei vielen Herstellern immer wieder moniert habe. Besonders die stärkste Espresso-Kapsel hat einen hochen Anteil an Robusta Kaffee (80 %), was ihr den zusätzlichen Koffein-Kick verleiht. De erste Espressowar für mich auch eine echte Offenbarung. Selten habe ich eine so guten Espresso aus einer Kapselmaschine getrunken. QBO hat her wirklich einen ausgezeichneten Job gemacht. Selbst eingefleischte Nespresso Trinker sollten hier von locker überzeugt sein.

Video: Kaffeezubereitung mit der QBO App

Welche Kapselsorten gibt es?

QBO Kapseln

Was kosten die Kapseln?

  • 8 Kapseln kosten 2,95€ = 60 g
  • 27 Kapseln kosten 9,95 = 202,5 g
Baba Budan


60 % Arabica und 40 % indischer Robusta. Ausdrucksstarke Röstnoten und ein vollmundiger Geschmack mit Anklängen von Getreide und feinen Noten dunkler Schokolade.
Estrada Paraìso


Von den legendären Kaffeefarmen Brasiliens ist von aromatischer Feinheit, harmonisch komponiert mit zarter Karamellnote im Geschmack. Für Milch- oder Eiskaffee.
Buna Enteta


So heißt die feierliche Kaffeezeremonie in Äthiopien, die den Caffè Buna Enteta inspiriert hat. Die Melange von Arabica Kaffees und subtile Fruchtnoten versprechen ein reiches Genusserlebnis.
Volcanes Antigua


Inspiriert durch Arabicas aus Guatemala: Kraftvoll entfalten sich beim Volcanes Antigua die vollmundigen Noten von Getreide und Malz, bitter-süß hinterlassen seine Schokoladenaromen einen sinnlichen Eindruck.
Jebena Yirga


Äthiopien gilt unter Kennern als das Anbaugebiet der feinsten Kaffees der Welt. Fruchtige Noten und raffinierte Anklänge von Jasminblüten lassen die hocharomatische Inspiration aufblühen.
Alta Mogiana


Der Arabica des Alta Mogiana aus brasilianischen Höhenlagen beflügelt mit weichen Röstnoten und dezent nussigem Geschmack. Durch die schonende Trommelröstung zeigt er sich fein und facettenreich.
Indian Nilgiri


Kraftvoll komponiert aus 80 % feinstem indischen Robusta und 20 % Arabica begeistert dieser Espresso mit einem vollmundig-kräftigen Aroma und feinen Anklängen von Pfeffer. Für Cappuccino.
Oro Narino


Kolumbianisches Kaffeegold veredelt diese südamerikanische Komposition. Ein ausdrucksvoll weicher Kaffeegeschmack. Feine Röst- und Kastaniennoten machen ihn zu einem perfekten Espresso.
Sidama Royal


Komponiert aus Arabicas der Anbaugebiete Äthiopiens und Südamerikas, zeigt er sich hocharomatisch und zugleich ausgewogen harmonisch. Seine zarten Zitrusnoten versprühen Eleganz für die Sinne.
Cafezinho Ipanema


100 % brasilianisches Arabica-Temperament steckt in diesem Espresso, in seiner Heimat auch liebevoll „Cafezinho“ genannt. Üppig exotisch, im Abgang fein-rassig mit malzig-süßen Noten von Getreide und Honig.

Video: Zubereitung eines Espresso mit der QBO YOU-RISTA

Was kostet eine QBO  YOU-RISTA Maschine?

QBO YOU-RISTA

Kommen wir jetzt ans eingemachte. Diese Innovation hat natürlich auch seinen Preis. Die einfache Maschine ohne Milchtank kostet 299 € mit Milchtank kostet die QBO 349 €. Damit positioniert das Unternehmen sich ganz klar als Premium Marke für Kaffeekapseln.

Fakten zur YOU-RISTA

  • Bist zu 19 bar Pumpendruck
  • Aufheizzei tmax. 15 Sekunden
  • WLAN-Modul für QBO-App Interaktion
  • 2,8″ Display
  • 900 ml Wassertank für bis ca. 5 Tassen Kaffee oder 17 Tassen Espresso
  • Beleuchtete Wasserstandanzeige
  • Ausziehbares Tassen-Podium für kleine Tassen bis 8 cm, ohne Podium bis 15 cm
  • Kapselauffangbehälter für 6 Kapseln
  • Stufenweise wählbare Abschaltautomatik (1 – 120 minuten)
  • Kompakte Größe (H x B x T): 28,1  x 21,7 x 31,5 cm
  • Leistung: 1500 Watt, 24 Monate Garantie
  • Erhältlich in den Farben „Urban Grey“, „Urban Grey Matt“, „Ultimate Black“, „Ulitmate Black Matt“ und  „Vibrant Red“.
  • Preis: 299 € YOU-RISTA, (349 € YOU-RISTA und MILK MASTER)

Fakten zum MILK MASTER

  • 600 ml Fassungsvermögen
  • Milchkaraffe aus hochwertigem Tritan – Behälter spülmaschinenfest
  • Gewicht: ca. 1 kg
  • 24 Monate Garantie
  • Erhältlich in den Farben „Urban Grey“,  „Ultimate Black“ und  „Vibrant Red“.
  • Preis: 69 €

 

Die Kapselmaschinen können online unter http://www.qbo.coffee/de/de, bzw. http://www.tchibo.de/qbo-c400067685.html, ab sofort erworben werden oder demnächst (ab Ende April 2016) in einem eigenen QBO Store in Berlin und Wien. Wie viele es letztendlich davon geben werden wird konnte leider nicht ermitteln.

Vorheriger Artikel

Tchibo Rarität Nr.2/2016: Fazenda Rio Verde

Nächster Artikel

Kaffeekapseln von Gourmesso.de