kaffee-freun.de > Europa > Deutschland > Sachsen > Dresden > Neue Starbucks Filiale im Dresdner Hauptbahnhof

Neue Starbucks Filiale im Dresdner Hauptbahnhof

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 36 Sekunden

Starbucks Filiale Dresden Hauptbahnhof
Foto: Die Starbucks Filiale Dresden Hauptbahnhof

Dresden hat eine neue Starbucks Filiale im Hauptbahnhof bekommen. Der Store liegt gleich neben den Gleisen auf der Innenstadt zugewandten Seite. In meiner Mittagspause habe ich die Filiale besucht und mir eine ersten persönlichen Eindruck verschafft.

Zu Fuß bin ich  zum Dresdner Hauptbahnhof gegangen. Mittlerweile hat die Kaffeehaus Kette aus Seattle schon drei Filialen in Dresden eröffnet. Neben den Stores am Altmarkt und auf der Prager Straße, gesellt sich nun die Dritte im Bahnhof dazu.

Die Eröffnung fand schon letzte Woche statt, aber da hatte ich leider keine Zeit, um dabei zu sein. Das Personal scheint noch ganz neu zu sein, zumindest den Eindruck hatte ich von der Kassierin, die mir auch meinen Toffee Nut Latte bereitet hatte. Sie fragte mich, ob ich mein Getränk im Store oder für Unterwegs haben wollte. Ich versicherte Ihr, dass ich mein Getränk im Store trinke wolle, einen Unterschied habe ich dennoch nicht gespürt, weil Sie das Getränk, anstatt in einer Tasse, mir in einem Coffee To Go Becher, serviert hatte. Die Frage hätte Sie sich also sparen können, wenn Sie mir meinen Toffee Nut Latte trotz Frage, in einen Pappbecher serviert. Ich hoffe, dass wird mit der Zeit ein wenig routinierter.

Zu meinem Weihnachtsgetränk gab es als Aktion, einen Muffin für einen Euro dazu.  Die Muffins von Starbucks schmecken mir immer, als habe ich mir auch noch einen dazu bestellt.

Sitzbereich in der Filiale
Foto: Sitzbereich in der Filiale

Vom Design gefällt mir der Laden. Er ist ähnlich eingerichtet, wie die anderen Starbucks in Dresden auch.  Im seitlichen Korridor befindet sich eine lange Sitzbank mit blick auf die Gleise des Bahnhofs.

Blick auf die Züge im Bahnhof
Foto: Blick auf die Züge im Bahnhof
Kaffee-Schütten an der Wand
Foto: Kaffee-Schütten an der Wand

Was mir auch sehr gut gefallen hat, waren die Schütten mit den unterschiedlich gerösteten Kaffeebohnen. Der Einrichtungsstil der Filialen ist immer ähnlich, dennoch finden sich immer wieder solche Details, die jeden Store eine individuelle Note geben.

Wer also auf seine Zug im Dresdner Bahnhof warten muss, kann ruhig auf eine Kaffee bei Starbucks einkehren, zudem gibt es auch hier gratis WLAN, was zusätzlich die Wartezeit verkürzt.

Vorheriger Artikel

Einen tollen Kaffee genießen

Nächster Artikel

Die exklusive BellaCrema Selection des Jahres 2014 mit Volcaño Panama Bohnen

1 Kommentar

  1. Blake
    10. Dezember 2013 um 01:13

    »Starbucks rechnet sich seit Jahren arm«
    Seit Jahren schafft Starbucks es, sich in Deutschland so arm zu rechnen, daß er keinen Euro Steuern auf seinen Gewinn zahlt. Dieser multinationale Konzern gehört neben vielen anderen wie AMAZON & Co. zu den Steuervermeidern und Krisenakteuren. Solche Akteure sind Räuber und gehören so lange boykottiert, bis unsere Regierung endlich aufwacht und die Steuerpolitik ändert. Der Kunde ist König und ebenso hat er die Macht, solche Missstände aufzudecken und zu beenden! Nur auch mal machen und sich vorher informieren, über was für ein Unternehmen man in seinem Blog schreibt. Lieber die kleinen Kaffeebetreiber unterstützen, als multinationale Steuervermeider und Ausbeuter.