kaffee-freun.de > Kaffee ➜ Hier klicken! ✔ > Monsooned Malabar Kaffee von der Kaparkona Rösterei

Monsooned Malabar Kaffee von der Kaparkona Rösterei

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 35 Sekunden

Monsooned Malabar von der Kaparkona Rösterei
Monsooned Malabar von der Kaparkona Rösterei

Unser letzter Urlaub war nicht nur erholsam, sondern auch sehr Produktiv, was Kaffeeproben anbelangt. Ich freue mich immer wie ein kleines Kind, wenn ich in einer Rösterei neue Kaffees probieren darf. Diese Kaffeerösterei haben wir mehr zufällig auf unserem Ausflug nach Kaparkona entdeckt. In unserem Röstereivezeichnis für Mecklenburg-Vorpommern war sie noch drin. 

Rügen – Kaparkona ist quasi ein Pflichtprogrammpunkt, wenn man auf Rügen Urlaub macht. Von Puttgarten sind wir mit einer Wasserstoff-E-Lok ans Kaparkona gefahren und haben uns die Küste und die Leuchttürme angeschaut. Die Landschaft war herrlich. Von dort aus sind wir ins benachbarte Fischerdörfchen Vitt gewandert, haben in einem kleinen Fischrestaurant Mittaggegessen und sind dann weiter zum Rügenhof Arkona gewandert.

Wenn das Geschäft mit dem Geschäft nicht witzig ist

Es war nachmittags und nach dem guten Essen und der langen Wanderstrecke hatte ich ein dringendes Bedürfnis. Im Rügenhof angekommen gab es dann auch eine öffentlich zugängliches WC, blöd war nur, dass so ziemlich jedes WC am Kaparkona gebührenpflichtig ist, sage und schreibe 50 Cent verlangen diese Ostseepriaten für einen Gang aufs Klo. Wenn man dann kein passendes Kleingeld hat, ist man dann doppelt angeschissen.

Ich bin also in den nächst besten Laden und habe mein Geldwechseln lassen und habe auch auf ein 50 Cent Stück dabei bestanden. Die Kassierin grinste nur vergnügt, als sie dabei meinen Gesichtsausdruck sah. Nachdem ich um ein gefühltes Pfund abgenommen habe, hatte ich wieder Zeit mir den Rügenhof Arkona genauer anzuschauen. Dabei entdeckte ich gleich neben dem WC den Laden der Kaparkona Rösterei.  Ich musste natürlich sofort rein und habe mir einen heißen schwarzen Kaffee bestellt und eine Packung (250 g) von dem Monsooned Malabar Kaffee für 5,20 € gekauft.

Seit dem ich diesen speziellen Kaffee aus Indien kenne, bin ich verrückt danach. Denn musste ich einfach haben.  Zuerst habe ich ihn in Hamburg entdeckt, nun bringt auch Melitta diese besonderen Kaffeebohnen in den Supermarkt.

Das besondere an dem Kaffee ist, dass er 5 Tage lang dem Monsoonregen in Indien ausgesetzt wird und über Wochen den Monsoonwinden ausgesetzt, dardurch wird dieser Kaffee sehr säurearm. Ich liebe solche säurearmen Kaffees, selbst Kaffeeverweigerer kann man mit ihnen überzeugen.

Vorheriger Artikel

Kaffeevollautomaten und Impressionen auf der IFA 2012

Nächster Artikel

Coffee Innovations Award 2013: Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2012