kaffee-freun.de > Kaffee ➜ Hier klicken! ✔ > Mövenpick – Der Himmlische

Mövenpick – Der Himmlische

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 22 Sekunden

Mövenpick - Der Himmlische
Foto: Mövenpick – Der Himmlische

Heute habe ich zum ersten Mal die „Mövenpick – Der Himmlische“ Kaffeebohnen getestet. Den Kaffee habe ich im Konsum  in der Markthalle in der Dresdner Neustadt gekauft. Der Kauf war eher ein Gelegenheitskauf. Ich brauchte eben schnell ein paar neue Kaffeebohnen, weil meine ausgegangen waren.  Also warum nicht gleich bei der Gelegenheit einen Kaffee probieren, denn ich noch nicht hatte.

Der Klassiker aus dem Hause J.J. Darboven

Die Marke „Mövenpick of Switzerland“ gehört zu dem Röster J. J. Darboven, über den ich schon mal in der Vergangenheit im Zusammenhang mit der Kaffeesteuer berichtet habe. Ja, es gibt sie immer noch und die normalen Verbraucher haben gar keine Ahnung. Aber lassen wir das und konzentrieren wir uns auf diesen Kaffee oben im Bild.

Die Kaffeebohnen

 

Mövenpick der Himmlische Kaffeebohnen
Foto: Mövenpick – Der Himmlische Kaffeebohnen

Die Packung beinhaltet 100 % Arabica Kaffeebohnen, die ineiner handelsüblichen Cityröstung geröstet wurden. Der Hersteller gibt zwar auf siener Website an, dass die Bohnen nach einen Schweizer Röstrezept geröstet wurden, das tue ich jedoch als übliches Marketing Blabla ab. Klappern gehört zum Geschäft eines jeden Anbieters. 😉

Fakt ist, die Röstung passt sehr gut zu vielen Zubereitungsmethoden, wie  z. B. als Filterkaffee oder Stempelkanne. Für die Zubereitung für eine Espresso würde ich Bohnen mit einer deutlich dunkleren Röstung bevorzugen. Aber für den Mainstream Kaffeekonsumenten ist die Röstung vollkommen okay. Ich habe die Bohnen mit meiner Standard Amazon Basic Kaffeemaschine zubereitet.

Der Geschmack

Kommen wir zu dem wichtigsten, den Geschmack.  Der Kaffee hat eine deutliche Säurenote, die aber nicht übermäßig stark ist. Insgesamt habe ich einen vollmundigen Geschmack auf meiner Zunge und konnte deutlich Geschmacksnoten von Bitterschokolade herausschmecken. Einige würden diese Kaffee lieber mit einen Schuss Milch trinken wollen, ich mag ihn so wie er ist. Die 500g Bohnen haben mich 5,99 € gekostet.

Fazit

 

 

Editor's Rating

80
Laut einem Testbericht eines bekannten Testinstitutes aus dem Jahre 2009 hat dieser Kaffee die Note 2,3 erhalten. Ich würde ich diesem Urteil auch anschließen wollen. Punktabzug gibt es von mir, weil der Preis ohne Nachhaltigkeitssiegel doch recht hoch war und weil nicht wirklich klar wurde, ob der Kaffee fair und nachhaltig angebaut und gehandelt wird.
0 User ratings
Anbaumethode 80%
Handel 80%
Röstung 95%
Geschmack 95%
Preis 50%
Vorheriger Artikel

Lebensmittel online bestellen

Nächster Artikel

Cannabissimo Coffee: Kaffee mit Hanf kann das funktionieren?