kaffee-freun.de > Asien & Pazifik > Lidl Aroma Expedition: Papua New Guinea Mount Wilhelm

Lidl Aroma Expedition: Papua New Guinea Mount Wilhelm

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 24 Sekunden

Lidl Kaffee Mount Wilhelm
Foto: Lidl Aroma Expedition Papua New Guinea Mount Wilhelm

Zu Weihnachten habe ich von einem guten Freund den Papua New Guinea Mount Wilhelm Kaffee auf der Lidl Aroma Expedition geschenkt bekommen. Wer mich kennt weiß, das ich auf Kaffees aus dieser Region stehe. Er hatte es also nur gut mit mir gemeint, leier hat Lidl meine Erwartungen nicht erfüllt. 

Herkunft

Aber fangen wir von vorne an. Der Kaffee soll laut Lidl aus Papaua Neu-Guinea stammen, genauer gesagt vom Mount Wilhelm. Der Berg markiert mit seinen 4509 Metern den höchsten Punkt der Insel Neuguinea und ist Teil des Bismarckgebirges. Die Insel  liegt im Pazifik und bietet einen warm-feuchtes Klima. In den Höhenlagen kann es sogar zu Frost kommen.  Das Gelände ist sehr bergig, ideale Anbaubedingungen für eine guten Kaffee.

Zubereitung

Die Papua New Guinea Mount Wilhelm Bohnen habe ich mit meiner Tchibo-Kaffeemühle mit dem Mahlgrad 7 gemahlen und dann mit der French Press zubereitet. Das Wasser hatte ca. 95 °C und ich habe den Kaffee ca. 6 Minuten ziehen lassen, bevor ich ihn in meine vorgewärmte Tasse gegossen habe. Man kann disee Bohne aber auch ganz gewöhnlich für einen  Filterkaffee verwenden. Nur für einen Espresso ist die Röstung viel zu hell.

Geschmack

Leider kann man einen noch so guten Kaffee durch die falsche Röstung ruinieren. Die Schreiber von Kaffeepresse.de haben also richtig vermutet. Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei auch nur um eine durchschnittlichen Kaffee, der obendrein industriell geröstet wurde, mit der Folge, dass der Papua New Guinea Mount Wilhelm Kaffee einen nahezu unerträglichen Chlorogensäuregehalt entwickelt hat.

Bohnen

Papua New Guinea Mount Wilhelm Bohnen
Foto: Papua New Guinea Mount Wilhelm Bohnen

Es mag ja Leute geben, die gerade auf diesen bitteren-sauren Geschmack beim Kaffee stehen, ich, sicherlich nicht.  Ich bezweifle auch, dass der Kaffee wie auf der Packung steht zu 100 % aus Arabica Kaffee besteht. Die Bohnen sind in ihrer Form und Größe sehr unterschiedlich. Ich konnte große ovale Arabica Bohnen neben kleinen runden Bohnen erkennen, also mit typischen Merkmalen von Robusta Bohnen. Ich will jetzt nicht Lidl des bewussten Betrugs bezichtigen. Vielleicht habe ich auch nur Pech gehabt, wer weiß das schon? Kaffeebohnen sind ein Naturprodukt und können im aussehen auch mal differieren.

Das Prädikat 100 % Arabica ist sowieso ausgelutscht. Wann begreifen es endlich die Händler, dass 100 % Arabica nicht unbedingt ein Prädikat für gut ist? Der Kaffeegeschmack ist meist eine Kombination aus guten Bohnen und der richtigen Röstung. Da kann die Verpackung noch so schön sein und noch viele Pseudo-Siegel draufstehen, dadurch wird der Kaffee nicht besser. Dabei kann Lidl es auch viel besser, wie ich hier berichtet habe.

Stop! Ein Siegel das zumindest einer gewissen Kontrolle unterliegt weist dieser Kaffee dann doch noch auf. Der Papua New Guinea Mount Wilhelm Kaffee von Lidl darf das UTZ Certified Siegel tragen. Damit kann der Verbraucher zumindest darauf vertrauen, dass dieser Kaffee nachhaltig angebaut wurde. Einer Übersicht über mehrere Bio-Siegel für Kaffee findet ihr hier.

Fazit

Ich war von dem Geschenk gerührt,denn die Person die ihn mir geschenkt hat, hat verstanden was mir eigentlich gefällt. Leider konnte sie nicht wissen, wie mittelmäßig doch der Inhalt war. Ich bin von Kaffees aus dieser Anbauregion besseres gewohnt, oder was viel wahrscheinlicher ist, der Illusion erlegen, dass das Terroir wichtiger ist, wie die Röstung des Kaffees. Da dieser Kaffee ein Weihnachtsgeschenk war, kenne ich auch nicht den Preis für diese Bohnen.

Vorheriger Artikel

Sprachgesteuerte Kaffeemaschine mit Rasperry Pi

Nächster Artikel

Hussel-Ostertrend 2013: Ostern spielend zartschmelzend-schokoladig genießen