Posts In Category

Frankreich

Frankreich
Bild: Eine Karte von Frankreich

Unser europäischer Nachbarn Frankreich hat ein ausgeprägetes Kaffeeimage. Wenn wir an Frankreich und Kaffee denken, haben wir meistens das Bild von einem Baskenmützen tragenden Franzosen mit Baguette unterm Arm im Kopf, der in einer Hand eine Café au Lait trinkt und in der anderen ein Croissant hält. So lautet das Klischee. Übrigens dieses Wort haben wir auch aus dem Französischem (für “cliché” = abklatsch) eingedeutscht. WIr deutsche haben mittlerweile viel von der Kaffeekultur der Franzosen übernommen. Auch hierzu lande gibt es über all einen Café au Lait und Croissant zum Frühstück.

DuMont Bildbände Paris mit Green Cup Coffee
Mit dem Dumont-Verlag und Green Cup Coffee nach Paris 2012 vier Städte-Bildbände, die es jeweils im Set mit einem passenden Food Präsent gibt. Der Paris-Band wird dabei von einem fair gehandelten Frühstückskaffee von Green Cup Coffee begleitet. Für die Reihe „So schmeckt die Welt!“ bzw. für die DuMont-Kaffee-Edition „Café Spécial Petit Déjeuner“ hat Carolin Maras von Green Cup Coffee eine besonders aromatische Spezialröstung ausgewählt: Die 100% Arabica-Bohnen wurden besonders schonend im Trommelverfahren geröstet, dadurch erhält der Kaffee ein vollmundiges Bouquet und eine schokoladig-nussige Note. Das macht ihn zum perfekten Frühstückskaffee – ob schwarz direkt aus der French Press oder als Café …

Bei diesem Video war ich mit mir un eins, unter welcher Kategorie ich es hier posten sollte. Ich schwankte zwischen Kunst & Musik, oder Lustiges. Ich habe mich nun für letzteres entschieden. Warum? Na, schaut euch das Musikvideo mal an und ihr versteht warum, vorrausgesetzt ihr seit des Französischen mächtig. Es gibt auch noch eine Version mit englischen Untertitel, aber ich wollte hier das original Video posten. Im Grunde geht es hier um einen normalen Familienvater, der in seinem Alltag, immer mehr dem Kaffee verfällt und keine Gelegenheit auslässt, einen Kaffee zu trinken. Das Koffein verwandeln in dabei immer mehr …

Der Canard ist ein französischer Kaffee, der zusätzlich mit Alkohol verfeinert wird. Die meisten dürften mit dem Wort Canard entweder eine Ente in Verbindung bringen, denn dass ist das französische Wort für dieses Geflügel, oder eben einen feststehenden Begriff im Flugzeugbau. Ich meine hier eine besondere Variation des Kaffeegenusses mit Alkohol. Für den Canard brauchen wird 2 cl „Marc“, das ist ein Traubenschanps bzw. ein Tresterbrand, der aus den Rückständen der Weinmaische destilliert wird. Mit dem „Marc“ beträufelt man einen Zuckerwürfel bis er vollgesaugt ist. Denn restlichen Schnaps gibt man zum Kaffee in die Tasse. Wer mag kann noch eine …

Café Frappé
Der Café Frappé der ideale Sommerdrink für Kaffeeliebhaber. Der Name dieses Kaffeegetränks suggeriert Frankreich als Ursprungsland, doch weit gefehlt. Der Café Frappé ist eine Erfindung aus Griechenland. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Die Zutaten werden mit einem Pürierstab oder im Mixer so lange verquirl, bis sich Schaum gebildet hat. Der Café Frappé kommt dann in einem hohen Glas mit Strohhalm. Den Café Frappé gibt es in unterschiedlichsten Varianten, so kann man ihn auch mit Milch zubereiten, oder als Eiskaffee mit Vanilleeis. Man kann ihn auch mit Alkohol zubereiten, Amaretto, Baileys oder ein anderer Likör können hier zugegeben werden. Die anregende …

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Der Café Fouetté leckerer Genuss mit Rum und Sahne. Für die Zubereitung braucht man eine Tasse starken kalten Filterkaffee, diesen gießt man in eine Kaffeetasse. Dann kommt noch schnell Schlagsahne obendrauf und ein paar Tropen Rum und ein paar Mandeln, fertig. Übrigens die stärke eines Kaffees hängt ganz genau von zwei Faktoren ab, nämlich von der verwendeten Kaffeesorte und der Brühdauer. Zum Beispiel ein Espresso braucht nur 25 Sekunden, damit er fertig ist, wären dein normaler Filterkaffee ca. zwei bis drei Minuten braucht. Rezept Zutaten für einen Café Fouetté: 1 Tasse starken, aber kalten Kaffee Schlagsahne etwas Rum ein paar …

Melitta Kaffeefilter Filter Porzellan 102
Beim Café Filtre wird direkt auf der Tasse ein Kaffeefilter gesetzt. Viele sind der Meinung, dass ein Espresso mehr Koffein enthält als ein normaler Filterkaffee. Das ist ein Irrtum. Während eine Tasse Espresso gerade mal zwischen 25 bis 30 mg Koffein enthält, hat ein Tasse Filterkaffee ca. 80 mg Koffein. Beim Café Filtre ist man als Koffeinjunkie bestens bedient. Er bietet den Vorteil direkt im Brühvorgang dosieren zu können, so kann man eben schnell entscheiden, wie viel Kaffeepulver verwendet wird. Einfach den Kaffeefilter samt Kaffefilterpapier und Kaffeepulver auf eine Tasse setzen, und dann heißes Wasser drüber gießen, fertig. Bild: Melitta …

Der französische Café Crème ist etwas anders als die Schweizer. In Frankreich besteht die Café Crème jeweils zur Hälfte aus Kaffee und Schlagsahne. Man gibt also den Kaffee in die Tasse und dann setzt man noch die gleiche Menge Schlagsahne oben drauf. Selbstverständlich kann man auch die Schlagsahne durch leckeren Milchschaum ersetzen. Ich selber bevorzuge den Milchschaum von Bärenmarke. Bild: Café Crème von julieboddy Rezept Zutaten für den Café Crème: 1 Teil heißer, schwarzer Kaffee 1 Teil Schlagsahne oder Milchschaum

Café Brûlot
Der Café Brûlot ist in der Zubereitung etwas für fortgeschrittene Kaffee Enthusiasten. Rezept Zutaten für einen Café Brûlot : 250 ml starker, schwarzer Kaffee 1 kleine Zimtstange 2 Nelken abgerieben Schale von 1/4 unbehandelter Orange abgerieben Schale von 1/4 unbehandelter Zitrone 2 EL Zucker 2 cl Cognac eventuell Schlagsahne Zubereitung: Man nehme eine kleine Zimtstange, zwei Nelken, ein viertel Orangen- und ein viertel abgeriebene Zitronenschalen, sowie zwei Eßlöffel Zucker und erhitze die Zutaten zusammen mit 2 cl Cognac in einem Topf. Bitte nicht aufkochen, nur erwärmen. Wenn der Zucker sich aufgelöst hat, kommt der Topf vom Herd. Die Alkoholmischung wird dann am …

Der Café au Lait ist der Klassiker unter den französischen Kaffees. Der Café au Lait wird typischerweise in einer „bol“ serviert. Das ist mehr eine Schale, als eine Tasse, denn der „bol“ hat keinen Henkel. Der Espresso wird einfach mit Milch in der Trinkschale gemischt. Immer häufiger wird anstatt einfacher Milch auch Milchschaum verwendet. Heutzutage bekommt man den Café au Lait auch in gewöhnlichen Tassen. Doch ursprünglich wurde er eben nur in der „bol“ serviert. Sie hat gewöhnlich ein Fassungsvermögen von 300 bis 400 ml. Stilecht frühstückt man zu dem Café au Lait ein Croissant. Das macht dann eben das …