kaffee-freun.de > Gesundheit ✚ > Koffein > Koffein aus der Spraydose

Koffein aus der Spraydose

1
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 33 Sekunden

Koffein-Spray
Foto: Koffein-Spray | Sprayable Energy/ indiegogo.com

Powerspray für die Haut

Ein Start-Up aus den USA hat über die Crowdfunding Plattform Indiegogo genügend Geld zusammenbekommen und kann ein Koffein-Spray auf den Markt bringen.  Eine Anwendung soll so viel Koffein enthalten, wie eine viertel Tasse Kaffee.

Das Ziel war 15000 $ für den Start dieses Produkte auf indiegogo zu bekommen, mittlerweile ist das Dreifache an Zielsumme  gesammelt worden. Dieses Koffein-Spray hat wirklich gute Aussichten ein Massenprodukt zu werden, neue Koffeinkonsumenten könnten mit ihm gewonnen werden. Wer kalorien sparen möchte oder magenprobleme von Kaffee bekommt, könnte den größten Nutzen von dem Spray haben.

Eine Spraydose soll bis zu 160 Anwendungen beinhalten, was dem Koffeingehalt von 40 Tassen Kaffee entspricht. Nur eben komprimiert in einer kleine Spraydose, die handlich ist und diskret immer mit dabei sein kann.

Das Koffein wird dabei direkt auf die Haut verteilt und soll seine belebende Wirkung entfalten. Mehr Hintergründe, wie das genau funktionieren soll könnt ihr im Video unten sehen.

Koffein-Spray im Vergleich
Foto: Koffein-Spray im Vergleich | von Sprayable Energy/ indiegogo.com

Erläuterung: „40 Uses“ bedeutet hier also 160 mal sprühen. 

Sprayable Energy Video

Auf der Facebook Seite von Sprayable Energy könnt ihr euch auf den neusten Stand halten.

Kritik schon so gut wie sicher

Bei alle dem positiven gibt es auch einen negativen Punkt, den man nicht vernachlässigen sollte. Bisher galt der Koffeintod, bzw.die letale Dosis für Koffein durch herkömmliche Koffeinprodukte für unerreichbar. Immerhin muss ein erwachsener Mann (85 kg) bis zu 119 Tassen Kaffee trinken, um eine letale Dosis an Koffein im Blut zu haben.  Mit diesem Spray wird es leichter sein diese Dosis zu erreichen. Es ist zu erwarten, sollte diese Koffein-Spray auch zu uns finden, es wohl eher apothekenpflichtig sein wird. Widerstand gegen dieses Produkt wird hieruzlande erwarten sein, erst vor kurzem hatte Foodwatch für ein Verbot der Koffeinshots geworben, wie der Spiegel berichtete.

Meine Meinung

Ich würde mir so ein Koffein-Spray allein schon aus Neugierde kaufen wollen.  Aber auf meinem Kaffee würde ich dennoch niemals verzichten wollen. der angestrebte Preis von unter 15 $ finde ich akzeptabel, auch wenn zu erwarten ist, dass dieses Spray zu einem leicht höheren Preis verkauft werden würde.

Vorheriger Artikel

Neu: Nespresso Kapseln von Jacobs

Nächster Artikel

Tchibo Rarität N°5/2013: Kenya Gikanda