kaffee-freun.de > Kaffee ➜ Hier klicken! ✔ > Kaffeebohnen > Kaffeetest: Tchibo Rarität Nr.6/2015

Kaffeetest: Tchibo Rarität Nr.6/2015

Der Arbica Kaffee Jade Mountain aus Vietnam

3
Shares
Pinterest Google+
Jade Mountain Vietnam
Foto: Jade Mountain Vietnam

Seit dem 26.10.2015 gibt es die 6. Tchibo Rarität in den Filialen des hamburger Kaffeerösters zu kaufen. In diesem Blogpost möchte ich auch diese Kaffeebohnen für euch testen.

Das Anbaugebiet des Jade Mountain Kaffees

Die Kaffeebohnen stammen aus der Region Lam Dong. Erst seit dem die damaligen Kolonialherren aus Frankkreich haben den Kaffee dort bekannt gemacht, daher wird  in dieser Region erst seit 1857 Kaffee angebaut. Durch das warm-feuchte Klima wird in Vietnam vornehmlich die Sorte Robusta angebaut, deswegen ist Arabica-Kaffee aus Vietnam eine echte Seltenheit. Der Kaffeeanbau ist überwiegend kleinbäuerlich geprägt, sodass der Kaffee über Kooperativen vermarktet wird.

Die Kaffeebohnen

Jade Mountain Kaffeebohnen
Foto: Die Jade Mountain Kaffeebohnen

Auch wenn man ihnen die Jadegrüne Färbung der Kaffeebohnen nach der Röstung nicht mehr ansieht. Im Rohzustand sind die Kaffeebohnen jadegrün. Übrigens, viele Kaffebohnen haben vor der Röstung eine grüne Färbung, mal mehr, mal weniger intensiv und wer schon mal an Rohkaffeebohnen gerochen hat, wird über den grasigen Geruch erstaunt sein.

Aber kommen wir zurück zu den Jade Mountain Kaffeebohnen. Wir ihr sehen könnt, haben wir hier schöne große ovale Kaffeebohnen, ganz so wie man sie bei Arabica-Kaffee erwartet. Die Röstung ist mittelstark, sodass ein möglich breites Publikum sich an ihnen erfreuen kann.

Zubereitung

Ich würde diese Bohne nicht unbedingt  für die Espressozubereitug in einem Kaffeevollautomaten empfehlen. Generell sollten die Raritäten zelebriert werden in einem eher langsameren Verfahren. Ich ziehe die Zubereitung in einer Stempelkanne oder in einem Handfilter vor. Auch die gewöhnliche Filterkaffeemaschine geht auch.

Geschmack

Laut Tchibo sollen die Kaffeebohnen ein mild-würziges Aroma haben und es sollen Anklänge von Zitronengras zu schmecken sein. Leider kann ich aktuell solche Feinheiten nicht herausschmecken, weil ich eine Erkältung habe und meine Nase verstopft ist. Ich würde ihn aktuelle als leicht und spritzig einordnen. Zudem kann ich mir sehr gut vorstellen, dass viele ihn lieber mit einem Schuss Milch trinken würden.

Fazit

Diesen Kaffee habe ich überwiegend mit Milch zusammen getrunken. Für meinen Geschmack war wer zu bitter um ihn schwarz zu trinken. Wer aber sowieso gerne Latte Macchiato in all seinen Variationen trinkt, wird mit diesem Kaffee seine Freude haben.

Eckdaten im Überblick

Name: Jade Mountain
Herkunft: Vietnam, Lam Dong
Geschmack: Mild-würziges Aroma, Anklänge von Zitronengras
Qualität: 100 % Tchibo Arabica-Bohnen
Zertifizierung:  Rainforest Alliance
Preis: Privat Kaffee Rarität: 9,99 Euro / 500g
Verfügbarkeit: Ab 26. Oktober 2015, nur solange der Vorrat reicht unter www.tchibo.de/raritaet

Vorheriger Artikel

Cafissimo Teatime: Oriental Chai

Nächster Artikel

Die Tchibo Rarität India Pahari‏