kaffee-freun.de > Coffeeshops > Ranking: Kaffeehausketten expandieren in Deutschland

Ranking: Kaffeehausketten expandieren in Deutschland

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 55 Sekunden

Frankfurt, 30. März 2012. Die Top 25 Kaffeehaus-Brands in Deutschland zählten Ende 2011 genau 2147 Coffee-Shops, das ist ein Plus von 3 Prozent zum Vorjahresende. Das schreibt die Wirtschaftsfachzeitschrift food service vom Deutschen Fachverlag in Frankfurt in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Daten für das Ranking sind Teil einer jährlichen Marktuntersuchung von food service.

Deutschlands Top12 Kaffeebars

Die Rangliste wird vom  Größten in dieser Disziplin von McCafé mit jetzt 783 Einheiten (plus 46) in über 1.400 McDonald’s-Restaurants hierzulande angeführt. Danach folgen Tchibo, Starbucks und Segafredo. In den  Top 12 sind also insgesamt 1925 Cafés vertreten.

McCafé war zum vierten Mal in Folge Wachstumstreiber.  Starbucks, der Weltmarkrtführer, ist wieder auf Expansionskurs in Deutschland. Mit 18 Cafès im Schnellrestaurant integriert,  ist Burger King in dem Coffeeshop-Markt eingetreten.

Die meisten Coffeeshops befinden sich in Berlin, gefolgt von Hamburg und München.

Top-Themen der aktuellen Entwicklung:

  • Erste Drive-Thru Cafés im Test bei Starbucks
  • Verkäufe zur Frühstückszeit sind ein Thema
  • neben Caffè Latte & Co. erfährt der Filterkaffee eine Renaissance
  • qualitative vor quantitativer Expansion
  • schnell wachsende Aktivitäten im Bereich Social Media
  • Bäckereien mit Café-Lounges verstärken den Wettbewerbsdruck

Die Anzahl der Coffeebars hat sich seit 2005 mehr als verdoppelt. In ganz Europa gelten die Weltstädte London, Istanbul und Moskau als ausgesprochen starke Kaffeebar-Destinationen.

Gute Aussichten für die nächsten 10 Jahre haben unter anderem Coffeebars in Hotel- und Krankenhaus-Lobbies.

Vorheriger Artikel

Melitta bringt exklusive Monsooned Malabar-Bohnen in den Lebensmittelhandel

Nächster Artikel

Für guten Kaffee: Abwrackprämie für Pad- und Kapselmaschinen