kaffee-freun.de > Kaffeemaschine > Entkalkung & Reinigung > Perfekter Kaffeegenuss mit einer kalkfreien Kaffeemaschine

Perfekter Kaffeegenuss mit einer kalkfreien Kaffeemaschine

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 10 Sekunden

Rund 165 Liter Kaffee trinkt jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr. Damit lässt das Heißgetränk sogar das Mineralwasser hinter sich, von dem der Bundesbürger rund 140 Liter verbraucht. Doch der Genuss kann schnell getrübt werden – durch Kalk, der die Maschinen im Inneren angreift. Die weißen Beläge verringern nicht nur die Lebensdauer der Geräte und beeinträchtigen den Kaffeegeschmack, sondern erhöhen auch den Stromverbrauch: Sie sorgen dafür, dass die Wärme nicht optimal übertragen wird und sich die Aromen der rund 800 Kaffeeöle nicht mehr richtig entfalten können. Wer hingegen regelmäßig entkalkt, schützt die Maschine und erhöht seinen Genuss. Jean-Luc Düring, Mitarbeiter des Schweizer Entkalkungsspezialisten Düring AG, gibt die wichtigsten Tipps

5 Tipps für perfekten Kaffeegenuss:

durgol swiss espresso 125ml
Foto: 2 Flaschen durgol swiss espresso 125ml mit Verpackung
  1.  Zwischendurch den Wasserbehälter der Kaffeemaschine mit Spülmittel reinigen, um Bakterienansammlungen zu vermeiden.
  2. Hausmittel wie Zitronensäure oder Essig vermeiden, da sie weniger beffizient sind und Kalkablagerungen in der Regel nicht vollständig entfernen. Zudem können sich bei Zitronensäure unlösliche Niederschläge bilden, die feine Leitungen und Ventile der Kaffeemaschinen verstopfen. Bei der Entkalkung mit Essig oder Essigessenz entwickelt sich ein lang anhaltender unangenehmer Geruch, Dichtungen werden rissig und die Maschine wird im schlimmsten Fall undicht.
  3.  Auf Wasserfilter verzichten: Sie befreien das Wasser zwar von kalkbildenden Komponenten, aber auch von gesundem Kalzium und Magnesium.
  4. Kaffeemaschinen alle drei Monate entkalken. Bei sehr hartem Leitungswasser und hoher Nutzungsfrequenz noch häufiger.
  5. Auf flüssige Spezial-Entkalker wie durgol swiss espresso setzen: Sie erreichen alle betroffenen Stellen und lösen Kalk deutlich schneller und somit auch gründlicher als Essig oder Zitronensäure.

 

Vorheriger Artikel

Kitas für 700 Kinder von Kaffeepflückern

Nächster Artikel

BWK steigt bei Coffee Fellows ein