Ist Kaffee schädlich?

0
Shares
Pinterest Google+
Kaffee als Medizin
Ist Kaffee Schädlich?

Diese Nano Reportage geht der Frage nach, ob Kaffee schädlich für den Menschen ist. Die kurze Antwort lautet: „Nein, ist er nicht!“

Prof. Hans Steinhart von der Universität Hamburg ist der Ansicht, dass Koffein für den Organismus nicht schädlich sei, sondern den Stoffwechsel im positiven Sinne anregt und die Durchblutung fördert. Selbst Überdosierungen sind nur sehr schwer möglich, da das Koffein sehr schnell vom Körper abgebaut wird.

Methodische Fehler bei der Untersuchung des Kaffees, haben in der Vergangenheit dazu geführt, dass man dem Kaffee eine Cholesterinsteigernde Wirkung nachsagte. Zwar haben einzelne Bestandteile des Kaffees diese Wirkung wie, z.B. Cafestol und Kahweol, diese wirken sich in der Gesamtheit der Kaffeewirkstoffe nicht aus. Außerdem enthält Kaffee so gut wie kein Fett, das den Cholesterinspiegel steigern könnte.

Auch eine Dehydrierung durch Kaffee wird mittlerweile ausgeschlossen. Schon die Alten Dichter und Denker waren von dem schwarzen Getränk begeistert, so hat z. B. Johann Sebastian Bach eine Kaffee Kantate geschrieben. Auch die Schriftsteller Balzac und Friedrich Schiller waren große Kaffeefreunde.

Der Kaffee ist nach neusten Studien eher mit positiven Eigenschaften versehen, sogar das sexuelle Verlangen soll er steigern. Die aktuellsten Untersuchungen zeigen, dass Wirkstoffe im Kaffee sogar bei der Krebsbekämpfung helfen. In der Vergangenheit berichteten wir schon von der positiven Wirkung gegen Hautkrebs. Er hilft gegen Depressionen und Diabetes. Alles in allem ist das beliebte Heißgetränk ein Wundertrank, der uns jung und fit hält.

Doku: Ist Kaffee schädlich?


Ist Kaffee schädlich (3sat nano 30.05.06)

Webtipp:

Übrigens, man kann online seinen Kaffee günstig bei kaffee-fee.com bestellen. Schaut euch doch mal den Laden an.

Vorheriger Artikel

BBC-Doku: Der Cappuccino-Pfad

Nächster Artikel

Reportage: Starbucks vs. McCafé - Das Duell