kaffee-freun.de > Panorama > Ilses Kaffeestube – Tom Pauls erfüllt sich einen Kaffeesachsenwunsch

Ilses Kaffeestube – Tom Pauls erfüllt sich einen Kaffeesachsenwunsch

1
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 29 Sekunden

Heute nun soll es einmal einen kleinen regionalen Ausblick in Sachen Kaffee geben. Unweit von Dresden vor den Toren der Sächsischen Schweiz liegt das kleine Städtchen Pirna direkt an der Elbe.

Vor geraumer Zeit beschloss der Dresdner Kabarettistt Tom Pauls sich einen Traum zu erfüllen und kauft das Haus am Markt 3 in Pirna. Zur Zeit finden dort noch ganz umfangreiche Baummaßnahmen statt, doch am 11. November soll das Tom Pauls Theater seine Türen für ein breites Publikum öffnen. Nicht zu vergessen ist, dass bereits schon bestehende Angebot von sogenannten Baustellenkonzerten, die im August wieder statt finden.

Das 500 Jahre alte Haus bietet eine wunderbare Basis für eine Vielzahl von Angeboten. Nicht nur der Theatersaal mit 160 Sitzplätzen sondern auch eine Kaffeestube laden zum verweilen ein.


(c) Tom Pauls

Die Sachsen sind auch als Kaffeesachsen bekannt und auch Tom Pauls lässt in seinen Auftritten diese Vorliebe gern mal durchblicken. Somit hat er sich neben seinem eigenen Kaffee auch noch die passende Kaffeesorte herstellen lassen. Zuständig ist dafür die ortsansässige Kaffeerösterei Schmole in Pirna. Der Kaffee trägt den Namen „Ilses Melange“. Ilses Melange ist nur im Kaffee erhältlich. Für den, der sich ein Stück des Genusses mit nach Hause nehmen möchte, ist dass auch kein Problem. Er ist auch zum Mitnehmen erhältlich.

Ilses Melange zeichnet sich durch einen magenfreundlichen, aber auch belebenden Genuss aus.

Wer Tom Pauls als „Ilse Behnert“ kennt weiß dass schon immer Wert auf guten Kaffee gelegt hat und keine dünne Lohrge oder Blämbe saufen möchte – so wortwörtlich bei einem ihrer Auftritte.

Das Kaffee wird ein ganz gemütliches Oma-Kaffee näheres wird man dann wohl erst zur Eröffnung am 11. November erfahren, dass perfekte Konzept steht und lässt uns ganz spannten auf den Eröffnungstag warten.

Wer schon eher einmal einen Blick in das 500 Jahre alte Peter-Ulrich-Haus werfen möchte, der nutzt entweder die sogenannten Baustellenkonzert oder aber besucht einen SZ – Ticketservice in seiner Nähe.

Die nächsten Vorstellungen auf der Baustelle finden ab 27.8. wieder statt. Es wird an diesem Tag eine Lesung mit Lutz Lange geben.

Viel Spaß beim Entdecken, Schmunzeln und Kaffee schlürfen.

Vorheriger Artikel

Die Saeco Espressomaschine Aroma jetzt bei Karstadt bestellen!

Nächster Artikel

Süße Kaffeereduktion