kaffee-freun.de > Kaffee ➜ Hier klicken! ✔ > G&G Premium Espresso im Test

G&G Premium Espresso im Test

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 4 Sekunden

GG Espresso im Test
Foto: GG Espresso im Test

Der G&G Premium Espresso im Test von der G&G Premium Kaffeerösterei aus Meckesheim ist eine Mischung aus 70%  Hochland Arabica-Bohnen, um genau zu sein besteht er aus Brasil-Santos Kaffee, der in Brasilien angebaut wurde. Die restlichen 30 % sin Robusta-Bohnen aus dem Tiefland von Uganda. 250 g kosten im Onlineshop auf www.gg-kaffee.de 6,90 €.

Ich habe den Kaffee als Probe zum testen zugesendet bekommen und möchte vorab erst mal dafür bedanken. Solche Produktproben erleichtern mir meinem Hobby nach zu gehen. Wir haben hier also eine Espresso Blend die aus Kaffees von Südamerika und Afrika gemischt wurden. Die Arabica-Bohnen sollen für die feien Kaffeearomen sorgen und die Robusta-Bohnen für den zusätzlichen Koffeein-Kick.

G&G Premium Espresso Video

Über den Onlineshop von G&G Premium-Kaffee

Im Shop kann man sich eigentlich nur zwischen 2 Sorten Kaffeebohnen entscheiden, was einem die Entscheidung erleichtert. Es wird grundsätzlich zwischen „normalen“ Kaffee und Espresso entschieden.

Als Kunde kann man im Onlineshop auswählen wie man z. B.  seinen Espresso gerne zugesendet bekommen möchte. Dort mann man ihn als „Ganze Bohne“, Filterkaffee, French Press ( Stempelkanne) oder für die Herdkanne bestellen. Die G&G Premium Rösterei mahlt dann die Kaffeebohnen passend zur Zubereitungsart. Das ist ein nette Service ohne Aufpreis, den ich sonst so noch nicht im Netz gesehen habe.

Das Preisniveau ist den von Starbucks vergleichbar und meiner Meinung nach auch angemessen. Kaffee ist zwar ein alltägliches Konsumprodukt, wird aber meiner Meinung nach viel zu wenig wertgeschätzt und zukünftig hat es sogar das potenzial zum Luxusgut zu werden, wen die Klimaerwärmung weiter voranschreitet und der Kaffeeanbau so massiv erschwert werden wird.

So schmeckt der G&G Premium Espresso

Die Kaffeebohnen wurden schonend geröstet. Das merke ich daher, dass der Kaffee kaum Säure enthält. Die Chlorogensäure hat bei einem langen Röstprozess genug Zeit abgebaut zu werden. Billige Kaffees aus den Supermarkt werden in einem 2 bis 3 Minuten Röstprozess schockgeröstet und die Chlorogensäure wird so nicht abgebaut. Das Ergebnis ist ein Kaffee den dann viele nur noch mit Milch magenbekömmlich konsumieren können. Ich habe ihn für meine Kaffeetest in meinem Handfilter zubereitet. Das mache ich mit allen Kaffees so, auch mit Espressoröstungen. Das macht die ganze Angelegenheit für mich vergleichbarer.

Den G&G Espresso kann man problemlos auch ohne Milch trinken. Trotz der säurearmen Röstung hat er eine intensiven Espressogeschmack und ich konnte eine note von Schokolade aus ihn herausschmecken. Im Mund liegt der Kaffee relativ leicht auf der Zunge.

Fazit

Die G&G Premium-Kaffeerösterei hat ihr eine guten Job gemacht und wer gerne eine magenschonenden Kaffee bzw. Espresso bevorzugt wird bei dem Angebot im Shop nichts falsch machen. Das Preisniveau ist zwar gehoben, aber durchaus angemessen. Als Kunde merkt man im Onlineshop, dass die Betreiber ihr Geschäft mit Leidenschaft betreiben und auch mit ihrem Hintergrundwissen sich nicht verstecken brauchen.

Vorheriger Artikel

Nespresso Kaffeekapseln und Alternativen im Test

Nächster Artikel

Tchibo Rarität Nr. 4 2017: Márcala

Kein Kommentar

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − acht =