kaffee-freun.de > Rezepte > Backen & Süßspeisen Rezepte ➜ Hier klicken! > Gewürzkuchen – ein leckeres Rezept an kalten Tagen

Gewürzkuchen – ein leckeres Rezept an kalten Tagen

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 34 Sekunden

Nun ist es schon wieder soweit und wir werden in den Läden mit so manchen Produkten für die Weihnachtsbäckerei überrascht. So kam ich auch auf die Idee mein Rezept für den alljährlichen Gewürzkuchen raus zu suchen und ihn kurzer Hand mit meiner Tochter gemeinsam zu backen.

Gewürzkuchen
Bild: Gewürzkuchen

Im Vorfeld kann ich Euch schon berichten, dass die Herstellung unheimlich einfach und ganz ganz schnell von der Hand geht. Alle Angaben sind Tassenangaben, das bedeutet die Größe einer Kaffeetasse.

Hier nun die Zutaten für den Gewürzkuchen:

  • 2 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Zucker
  • 2 Tassen grob geriebene Äpfel (wer es ganz lecker machen möchte nimmt zwei verschiedene Sorten von Äpfeln)
  • 1,5 Tassen Pflanzenöl (ich nehme Rapsöl)
  • 1,5 Tassen Instant Haferflocken von Kölln
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Natron
  • 1 Teelöffel gemahlenen Zimt
  • 1 Teelöffel gemahlene Nelken
  • 80g gehackte Mandeln
  • 20g gehackte Mandeln (zur Dekoration)

Zubereitung:

Alle Zutaten werden zusammen gerührt, anschließend in eine Springform gefüllt und bei mittlerer Einschubleiste bei 175 Grad 60 – 70 Minuten gebacken. Wichtig ist kurz vor dem Ende der Backzeit nochmals danach zu schauen, da die Decke leicht verbrennen kann.

Anstelle von Mandeln kann man auch andere Arten von Nüssen nehmen. Der Kuchen ist unheimlich lange haltbar und vor allem schmeckt er lange ganz frisch.
Heute hatte ich leider nur zwei Eier zur Verfügung, aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch, die fehlenden Eier wurden einfach mit etwas Milch ergänzt und schon war das Problem beseitigt.

Zwei Tassen Äpfel sind ungefähr zwei große Äpfel grob gerieben, heute hatten wir noch einen Boskop und einen Jonagold der in unsere Mischung passte. Als Öl wähle ich immer gern das Rapsöl von Aldi.

Ganz viel Spaß macht die Zubereitung mit Kindern. Unsere Tochter ist nun 20 Monate und sie hatte sehr viel Freude die gefüllten Tassen einfach in die Rührschüssel zu schütten und die Zutaten nochmals zu benennen. Nur beim Verrühren der Zutaten hatte sie etwas Respekt vor dem lauten Geräusch.

Nun warte ich eigentlich nur noch auf den Weihnachtskaffee von Starbucks, der wohl am 09. November den Weg in die Läden finden soll, um meinen Kuchen bei einer guten Tasse Kaffee zu probieren.

Vorheriger Artikel

Bosch TAS6515 TASSIMO Multi-Getränke-Automat

Nächster Artikel

Südtiroler Apfelstrudel von ALDI