Gedeckter Apfelkuchen

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 43 Sekunden

Apfelkuchen mit Decke und Sahne
Bild: Apfelkuchen mit Decke und Sahne

 

Rezept mit Bild für gedeckter Apfelkuchen: Es ist mal wieder Sonntag und leckerer schneller Kuchen muss auf den Tisch. Was bietet sich da besser an, als ein Apfelkuchen mit frischen Boskop Äpfeln von unserem gestrigen Weihnachstmarktausflug in Bloemersheim.

Sicherlich kann man auch andere  Apfelsorten auswählen, aber der Boskopapfel eignet sich am aller Besten dafür. Die Zubereitung ist ganz einfach und die Zutaten nicht sehr umfangreich, es ist tatsächlich ein Kuchen für den man eigentlich immer alles im Haus hat. Einfach, aber trotzdem sehr lecker.

Hier nun die Zutaten für den Apfelkuchen:

  • 175g Magarine
  • 150g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Milch
  • 250g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Äpfel
  • 125g Puderzucker
  • Zitronensaft.

Zubereitung:

Zunächst Eier und Margarine in eine Schüssel geben und mit dem Zucker kurz verrühren, anschliessend die restlichen Zutaten dazu geben.  Die drei Eier zunächst getrennt aufschlagen und daran riechen, für den Fall es ist ein Ei schlecht, so wird nicht gleich der gesamte Kuchen beschädigt. Bis auf den Puderzucker und den Zitronensaft. Alles gut vermengen und im Anschluss daran den Teig in zwei Hälften teilen.

Für den Apfelkuchen eine runde Springform verwenden, die nun mit etwas Butter eingefettet werden muss. Die erste Hälfte wird nun gleichmässig in der Springform verteilt und nun mit Apfelspalten belegt.

Die Äpfel bitte vorher gründlich waschen und im Anschluss daran Schälen. Je nach Grösse der Äpfel reichen 3 Stück dafür aus. Anstatt Apfelspalten können auch kleine Würfel geschnitten werden.

Nun wird die zweite Hälfte als Decke auf dem Kuchen verteilt. Sollt nicht jedes Apfelstück belegt sein, ist das kein Problem, denn der Teig läuft beim Backen breit.

Apfelkuchen mit Decke
Bild: Apfelkuchen mit Decke

Der Kuchen wird nun bei 160 – 170 Grad für circa 50 – 60 Minuten im Ofen gebacken. Es empfielt sich, die mittlere Schiene bei Ober und Unterhitze zum Backen zu verwenden.

Der Kuchen muss nach dem Backen auskühlen und kann dann im Anschluss glasiert werden.

Nach dem Backen wird nun der Zitronensaft mit drei Löffel Puderzucker vermengt und gleichmäßig mit einem Pinsel auf dem Kuchen verteilt. Es schmeckt besonders der Saft von frisch gepressten Zitronen, am Besten in Bioqualität.

Zum gedeckten Apfelkuchen eignet sich neben einer guten Tasse Kaffee, Vanillesauce, aber auch eine leckere Kugel Vanille Eis. Ganz besonders schmeckt, der gedeckte Apfelkuchen, wenn er lauwarm und frisch gebacken ist.

Vorheriger Artikel

Starbucks Christmas Blend 2010

Nächster Artikel

Die bösen Weihnachtstassen