Einkaufen in Venlo

1
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 6 Sekunden

Einkaufen in Venlo, besonders am Wochenende ist das immer wieder ein Erlebnis für die ganze Familie, vorausgesetzt man geht die Sache richtig an.

Wir waren mal wieder seit langem in Venlo einkaufen. Für uns ist das jetzt auch etwas ganz besonderes, denn wir wohnen ja nicht mehr in Moers, sondern in Dresden. Wir verbringen aktuell ein paar schöne Tage in Oberhausen bei meiner Schwester, und weil wir ja nun quasi nur einen Katzensprung von der Niederländischen Grenze entfernt sind, mussten wie die Gelegenheit nutzen, um günstig Kaffee ohne Kaffeesteuer einkaufen zu können.

Einkaufen in Venlo ist immer eine kleine logistische Herausforderung, wenn ihr am Wochenende, so wie wir, dort shoppen gehen möchtet. Die Stadt ist am Samstag besonders bei uns Deutschen beliebt. Auf dem Nolens Platz ist dann auch Markt. Die Händler bieten ihr günstiges Obst, Gemüse und sonstige Waren aller Art an. Wer seinem Herdentrieb folgt, bleibt sprichwörtlich auf der Straße stehen, und das mitunter sogar stundenlang im Stau auf der Suche nach einem Parkplatz. Wer jedoch das kleine Abenteuer wagt, abseits der üblichen Wege nach Venlo zu fahren, wird schneller zu seinem Ziel kommen.

Einkaufen in Venlo ein Alptraum für Autofahrer?

So sind wir z. B. die Landstraße, über Herongen nach Venlo gefahren. Am Kreisverkehr sind wir dann links rein in Richtung „Centrum“. An der Shell haben wir noch schnell Diesel für 1,33 € den Liter getankt. Dann jedoch fängt für den normalen Venlo Shopping-Touristen der Alptraum an. Wenn ihr wie alle anderen auch in Richtung Nolens Platz fahren möchtet, steht ihr erstmal stundenlang im Stau, nichts geht mehr.

Das ist auch ganz klar, die Tiefgarage unter dem Marktplatz ist nun mal begrenzt. Nachdem wir gefühlte vier Ampelphasen im Stau standen und wir immer noch nicht weiter waren, beschlossen wir einen anderen Weg zu nehmen. Wenn ihr nämlich gerade aus Richtung Bahnhof fährt und euch immer rechts hält kommt ihr unweigerlich zum „Süd-Zentrum“ von Venlo. An der Maas gibt es jetzt ein neues Einkaufszentrum mit Saturn drin und eine riesige Tiefgarage. Der Stellplatz kostet 1,70 € die Stunde. So macht dann auch Einkaufen in Venlo wieder Spaß.

Wir haben also eigentlich nur auf der anderen Seite des Stadtzentrums geparkt und konnten auch unser eigentliches Ziel, die 2 Brüder von Venlo, zügig erreichen. Die Innenstadt war proppenvoll und wir bahnten unseren Weg zu den Zwei Brüdern.

Cafissimo Kapseln bei den 2 Brüdern von Venlo
Foto: Cafissimo Kapseln bei den 2 Brüdern von Venlo

Wir wollten unbedingt wissen, wie viel wohl die Cafissimo Kapseln von Tchibo kosten. Das Ergerbnis war jedoch ernüchternd, gerade mal 0,20 € pro Packung konnte ich sparen. Bei den Zwei Brüdern von Venlo kosten 10 Cafissimo Kaffeepaseln 2,29 €. Das ist jetzt nicht gerade das Verkaufsargument, wenn ich bedenke, dass diese Kapseln hierzulande 2,49 € kosten.

Einkaufen in Venlo und Steuernsparen

Was jedoch erheblich günstiger ist, ist der gemahlene Kaffee ganz gleich von welchem Hersteller. Grund hierfür ist die nicht erhobene Kaffeesteuer in den Niederlanden. Deswegen sind die Kaffees dort so viel günstiger, denn je nach Preis und Menge, kann diese Kaffeesteuer in Deutschland sogar über 30 % des Preises ausmachen! Wer sich dafür interessiert, kann seine Kaffeesteuerlast mit meinem Kaffeesteuerrechner ausrechnen.

Wir haben also so richtig zugeschlagen, pro Person können innerhalb der EU bis zu 10 Kg Röstkaffee über die Grenze mitgenommen werden. Also haben wir knapp unter 20 Kg feinsten Röstkaffee für uns gekauft. Bei unserem Kaffeeverbrauch können wir so kräftigsparen.

Einkaufen in Venlo bein den 2 Brüdern
Einkaufen in Venlo bein den 2 Brüdern

Doch ein wenig Überwindung braucht es schon, wenn man quer durch die Venloer Innenstadt mit den Einkaufswagen fährt, aber die vergeht schnell, wenn man immer wieder Gleichgesinnte in der Fußgängerzone mit den Einkaufswagen von den 2 Brüdern sieht. So manchen mag das peinlich sein, und trägt dann seine Paletten Dosenbier mit der Hand und keucht sich lieber einen ab. Für solche Gesellen habe ich nur ein mildes Lächeln über. Ich zahle dann lieber 10 € Pfand am Ausgang und bringe dann meinen Einkauf mit den Einkaufswagen zum Auto.

In gerade mal 90 Minuten waren wir mit unseren Einkauf in Venlo fertig. Ich bin mir sicher, wenn wir wie alle anderen in Richtung Nolensplein gefahren wären, wären wir nicht unter 180 Minuten fertig gewesen. Ihr solltet wirklich auch mal abseits der eingetretenen Pfade euren Weg suchen, so könnt ihr viele neue Dinge entdecken und kommt schneller voran. Das ist eine Lebensweisheit, die wir euch auch ganz allgemein mitgeben können.

Vorheriger Artikel

Coffeena 2011: Ein Besucherbericht

Nächster Artikel

Starbucks stärkt Präsenz in Deutschland mit 150. Coffee House