kaffee-freun.de > Länder > Deutschland > Sachsen > Dresden > DKMS Typisierungsaktion am 28.05. in 12 großen Städten

DKMS Typisierungsaktion am 28.05. in 12 großen Städten

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 34 Sekunden

Heute möchte ich einmal einen etwas anderen und ganz besonderen Artikel zu einem Thema schreiben, das nicht unbedingt unmittelbar mit dem Thema Kaffee in Verbindung steht.

Da mein Mann für die letzten Artikel in unserem Blog zuständig war, möchte ich mich noch einmal kurz vorstellen, meine Name ist Antje Zimmermanns und ich bin Mitbegründerin des Kaffee-Freunde Blogs, wobei ich eigentlich als Heilerziehungspfleger hauptberuflich tätig bin.

Wo wir auch schon beim Thema wären. Vor nun mehr fast 9 Jahren habe ich mich im Rahmen einer Typisierungsaktionen für einen kleinen Jungen in meiner Klinik bei der DKMS (Deutsche Knochen Mark Spenderdatei) typisieren lassen. Wie es vielleicht vielen länger schon Typisierten geht, man zieht um, die Jahren vergehen, und eigentlich denkt man gar nicht mehr so oft daran, dass man doch damals eine kleine Menge Blut abgegeben hat, die doch für einen an Leukämie erkrankten Menschen, von so großer Bedeutung sein könnte.

Bei Anruf Knochenmarkspende bitte

Auch mir ging es so. Mitten im Umzugsstress klingelt im Dezember 2010 mein Telefon und die DKMS war am Telefon und teilte mir damals mit das ich zu 50% auf einen Spender passen würde. Zunächst einmal wurde ganz ausführlich und mit sehr viel Zeit und Ruhe besprochen ob ich denn grundsätzlich noch für eine Spende bereit wäre und natürlich grundsätzlich auch in Frage komme.

Um weitere Übereinstimmungen prüfen zu können wurden zunächst noch einmal Blutentnahmen beim Hausarzt durch geführt. Auch das war nicht wirklich ein großes Problem alles wurde seitens der DKMS sehr gut geplant. Nach meiner Blutabnahme die dann Anfang Januar stattfand gingen noch einmal 4 Wochen ins Land. In der Zeit kreisten meine Gedanken natürlich immer wieder, was wäre wenn, welche Entnahmeart wird wohl durch geführt und, und, und, und.

Ich weiß es noch wie heute, ich hatte Spätdienst und sah die Telefonnummer der DKMS auf meinem Telefon, ab dem Moment war klar ich werde Spenden. Nach einer weiteren sehr umfangreichen körperlichen Untersuchung und einer erneuten Blutentnahme, wurde nochmals die Spendenfähigkeit überprüft, und im Anschluss der bereits geplante Termin festgelegt.


Bild: Knochenmarkentnahme | (c) DMKS

Am 11.04. April war es dann endlich soweit. Am Abend zuvor ging es in die Uniklinik Dresden und am 11.4. war dann der große Tag. Da die Entnahmeklinik eine Knochenmarkspunktion als Abnahmeart bestimmte wurde dies in Vollnarkose durch geführt, dabei wurde der Beckenknochen punktiert um das Material zu gewinnen. Klingt vielleicht etwas abschreckend, aber ich kann mit großer Bestimmtheit sagen, dass alles halb so schlimm ist und man sich ganz schnell wieder gut erholt. Auch bei mir war das der Fall. Ganz besonders wichtig als Kaffeetrinker war mein erster Kaffee nach der Spende, auch den bekam ich sofort von einem Krankenpfleger und ehemaligen Schulkollegen. (das aber wirklich nur am Rande)

Meine Spende hat es über den großen Teich geschafft

Nach meiner Spende erfuhr ich dann telefonisch, dass meine Stammzellenspende für einen 14 Jahre alten Jungen in den USA war. Ich finde das immer noch total überwältigend und bin ganz gespannt erste Informationen über sein Befinden in circa drei Monaten zu bekommen.
Von der DKMS und den Ärzten und Schwestern der Uniklinik Dresden fühlte ich mich jederzeit gut betreut und beraten.

Mit diesem nur kurzen Erfahrungsbericht möchte ich auf die Typisierungsaktion der DKMS am 28.05. in zwölf großen Städten aufmerksam machen.

Die genauen Daten findet ihr auf der Seite der DKMS www.dkms.de
Ich selbst werde in Dresden vor Ort sein.
Sa. 28.05.2011, 11:00 – 16:00 Uhr
MARITIM Hotel & Internationales Congress Center Dresden
Konferenzraum 1
Ostra-Ufer 2 • 01067 Dresden

Vielleicht ist ja für den ein oder anderen ein Anreiz sich einfach mal auf den Weg zur Typisierung zu machen. Ein kleine Blutentnahme mit großer Wirkung.

Vorheriger Artikel

Preisunterschiede für Genießer und Vieltrinker

Nächster Artikel

Kaffee - Das hilft gegen Schnecken!