Die Welt des Kaffees

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 52 Sekunden

Moderne Wunder – Kaffee” von The History Channel entführt den Zuschauer in die Welt des Kaffees. Die Sendung beginnt bei der Geburtsstunde des Kaffees in Äthiopien vor über tausend Jahren und reicht bis zu den sich explosionsartig verbreitenden Kaffeehausketten wie Starbucks. Der Kaffee spielt auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des industriellen Zeitalters. Einigen Experten sind der Meinung, dass erst der Kaffee die Schichtarbeit in Fabriken ermöglichte. Und Kaffeehäuser gelten als Brutstätten politischen und künstlerischen Fortschritts im 18. und 19. Jahrhundert.

Neben Wasser ist der Kaffee das populärste Getränk der Welt. Die Sendung erforscht u. a. welchen Effekt der Kaffee auf den menschlichen Körper hat und wie er in verschiedenen Ländern auf unterschiedliche Weise zubereitet und serviert wird. Außerdem wird der Zuschauer die Welt von Kaffeegiganten wie Starbucks entführt. Er erlebt, wie Milliarden von Kaffeebohnen ihre Reise auf Kaffeeplantagen beginnen, in riesigen Fabriken geröstet und verpackt werden, bis sie schließlich weltweit in den Kaffeetassen landen.

Auch die Entwicklung der Espressomaschine durch den italienischen Erfinder und Kaffeeeigner Achille Gaggia im Jahre 1948 wird dokumentiert. Achille Gaggia erfand einen genialen Mechanismus um heißes Wasser durch den Kaffeesatz zu pressen. Die Erfindung und Herstellung von Kaffeepulver, koffeinfreiem Kaffee und Nescafé werden ebenso in der Sendung erforscht…

Vorheriger Artikel

Der Kaffee-Blues

Nächster Artikel

Achtung! Kaffeepreis wird versteckt erhöht

4 Kommentare

  1. Chris
    12. Februar 2009 um 11:41

    Er ist so ungesund und wird von den Menschen so geliebt. Ich weiß gar nicht warum. Ich habe mal einen Kaffee probiert und ich muss sagen, dass er einfach nur *zensiert* schmeckt. Ich mag ihn nicht und ich würde auch keinen mehr trinken. Was also mögen die Menschen an diesem Getränk so? Ist es wirklich wegen dem Geschmack? Oder trinken die Leute ihn, weil es einfach zum guten Ton gehört in der Kaffeepause einen Kaffee zu trinken? Weil man doof angesehen wird, wenn man keinen trinkt?

  2. Baynado
    23. März 2009 um 09:45

    Ich würde mal sagen, Du hast eben einen anderen Geschmack, Chris. Soziokulturell würde ich die Kaffeemanie nicht erklären versuchen.