kaffee-freun.de > Kaffee ➜ Hier klicken! ✔ > Kaffeebohnen > Tchibo Privat Kaffee: Die Rarität Mexico Beneficio

Tchibo Privat Kaffee: Die Rarität Mexico Beneficio

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 9 Sekunden

Bei unserem letzten Besuch in Hamburg in der Tchibo Zentrale konnten wir einen Blick auf das Design der neuen Tchibo Filialen ergattern. Man sagte uns, dass es eine Filiale im neuen Look auch in Dresden gibt. Am Dienstag hatten wir die Zeit für einen Einkaufsbummel in der Altmarkt Galerie, wo auch die neue Filiale ist. Dabei habe ich eine neue Rarität entdeckt, die Tchibo nur für kurze Zeit im Angebot hat.

Die Der Privat Kaffee hat den Namen Beneficio und stammt aus dem Anbaugebiet Jaltenango in Mexiko. Der Kaffee trägt also den gleichen Namen wie die Kaffeeplantage, Beneficio Custepec, diese wurde vor 100 Jahren von dem deutschstämmigen Don Juan Pohlenz Dieckmann gegründet.


Bild: Tchibo Privat Kaffee Beneficio

Wer mal einen genaueren Blick über den Herkunftsort dieses besonderen Kaffees wagen will, kann ja mit der Karte unten die Anbauregion ein wenig erkunden. Die Kaffeeplantage befindet sich auf den Koordianten 15°43`50.50 N und 92° 57`57.85 W.


Größere Kartenansicht

Die Kaffeebohnen werden in einer Höhe von 1100 – 1300 m auf fruchtbaren vulkanischen Boden angebaut.
Das Klima in der Region hat eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Der Kaffee reift dann bei Temperaturen zwischen 26,7 – 29,2 °C. Bis zu 3000 ml Regen pro Jahr sorgen dann für gutes Wachstum der Pflanzen. Wenn er als Rohkaffee im Hamburger Hafen ankommt, haben die Bohnen eine bläuliche Farbe, was als Qualitätsmerkmal gilt.

Bild: Beneficio Kaffeebohnen geröstet
Der Kaffee von diesen Arabica Bohnen hat einen ausgewogenen Körper und eine feine Note vom Karamell und Schokolade. Die Bohnen sind von der Rainforest Alliance gesiegelt. Das macht diesen Kaffee ein wenig teurer. Wir haben für 500 Gramm 10,99 € bezahlt, dafür wird jedoch der nachhaltige Anbau in Jaltenango/Mexico gefördert.

Vorheriger Artikel

Fairtrade Kaffee wird immer beliebter

Nächster Artikel

Dallmayr Sommer Teeset gewinnen?