kaffee-freun.de > Rezepte > Zutaten > Die milde Süße für Genießer: Mit natreen Café Gourmet Kaffeespezialitäten neu erleben

Die milde Süße für Genießer: Mit natreen Café Gourmet Kaffeespezialitäten neu erleben

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 5 Sekunden

Köln. Eine cremige haselnussbraune Cremaschicht auf einem dampfenden Espresso, das Aroma frisch gemahlener Bohnen. Kaffee zu trinken bedeutet zu genießen. Der neue Süßstoff natreen Café Gourmet verleiht diesem Kaffeeerlebnis nun auch die optimale Süße.

Mit natreen Café Gourmet liegt der Marktführer genau im Trend, denn dieser Süßstoff ist optimal auf das Süßen italienischer Kaffeespezialitäten wie Espresso, Caffè Latte oder Cappuccino abgestimmt. Das in Form kleiner Tabletten angebotene Produkt rundet den Kaffeegeschmack ab, ohne ihn zu überdecken. Dies wird ermöglicht durch eine speziell entwickelte Rezeptur, die neben Cyclamat und Saccharin einen optimal abgestimmten Anteil des natürlichen Süßstoffs Thaumatin enthält. Dieser wird aus den Beeren der westafrikanischen Katemfe-Frucht
gewonnen und ist für seine geschmacksabrundenden Eigenschaften bekannt. „Insbesondere durch das Thaumatin entsteht ein Süßeeindruck, der sich langsam entfaltet und das Bittere des Kaffees abmildern kann“, erklärt Kristina Eisenbeck, Senior Brand Manager bei natreen. So unterstreicht der eher weiche Süßegeschmack von natreen Café Gourmet die eigene Note des Kaffees und der authentische Geschmack, der für Kaffeeliebhaber so wichtig ist, steht im Vordergrund.
Natreen Cafe Gourmet
Foto: Natreen Cafe Gourmet

Kalorienbewussten Genießern bietet natreen auch mit natreen Café Gourmet die Möglichkeit nicht auf ein süßes Erlebnis verzichten zu müssen. Eine Süßstofftablette enthält 0 Kalorien, süßt aber wie ein Teelöffel Zucker der 16 Kalorien hat.

natreen Café Gourmet ist eine Tafelsüße auf der Grundlage von Cyclamat, Saccharin
und Thaumatin mit folgenden Inhaltsstoffen:
Zutaten: Süßstoffe Cyclamat, Saccharin und Thaumatin
Füllstoffe: Natriumcarbonate, Laktose

Vorheriger Artikel

IFA 2011: Haushaltswaren auf der IFA

Nächster Artikel

Wer hat das innovativste Kaffeeprodukt?