kaffee-freun.de > Kaffeebereiter & Cafetieren > French Press > Die kleine French Press für den Nachtdienst

Die kleine French Press für den Nachtdienst

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 52 Sekunden

Nach vielen Wochen und Monaten ist es einmal wieder soweit und der erste Nachtdienst steht vor der Tür. Das bedeutet arbeiten, wenn andere schlafen und irgendwie die Müdigkeit, die irgendwann mit Sicherheit kommt bekämpfen. Auf meiner Arbeit gibt es wohl eine ganz normale Kaffeemaschine. Doch für mich als French-Press-Trinkerin musste eine Alternative her. So kaufte ich mir am Wochenende eine Stempelkanne mit einem Fassungsvermögen von 0,35l von der Firma Rastal. Kleines Design, schneller leckerer Kaffee.

Die Rastal French Press mit 350 ml Kaffee
Bild:Die Rastal French Press mit 350 ml Kaffee

Den Kaffeebereiter gibt es von der Firma Rastal noch in zwei weiteren Größen (1500ml und 1000ml)
Die French Press lässt sich mit Spülmittel ganz leicht reinigen, ganz wichtig ist jedoch keine scheuernden Mittel zur Reinigung zu verwenden, da diese die Oberfläche beschädigen können.Es empfiehlt sich nur grobgemahlenen Kaffee zu verwenden da sonst der Herstellungsvorgang behindert werden kann. Die Kaffeezubereitung ist wie bei jeder French Press, man fühlt grob gemahlenen Kaffee in die Kanne, übergießt diesen dann mit heißem Wasser und lässt den Kaffee dann 4 Minuten ziehen.

Wichtig ist dabei den Stempel langsam nach unten drücken, da so das optimale Geschmackserlebnis entsteht.
Doch bevor ich die Kanne morgen auf Arbeit nutze werde ich Sie jetzt Zuhause erst einmal einweihen.

Vorheriger Artikel

Starbucks Coffee College 2011 in Lausanne

Nächster Artikel

Meine Kaffeevollautomaten Erfahrungen