kaffee-freun.de > Wissenschaft & Tricks > Das hilft gegen Knoblauchgeruch

Das hilft gegen Knoblauchgeruch

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten, 53 Sekunden

Wie man  ganz schnell Knoblauchgeruch neutralisiert.

Wer mag ihn nicht, den Knoblauch?  Sein Geschmack und seine Wirkung auf unsere Gesundheit haben ihn zum festen Bestandteil unserer Küche gemacht. Leider hat der Knoblauch einen sehr intensiven Geruch, den man nur sehr schwer neutralisieren kann. Besonders Menschen die keinen Knoblauch mögen, bzw. gegessen haben, merken sehr schnell, wenn man ihn gegessen hat. Neben Mundgeruch, bekommen auch die Finger den unverwechselbaren Geruch vom Knoblauch schneiden.

Es gibt aber einen guten Trick wie man den Knoblauchgeruch loswerden kann. Im weiteren Verlauf möchte ich einige Methoden vorstellen.

Knoblauch
Bild: Knoblauch ein beliebtes Gewürz

Verantwortlich für den üblen Geruch ist das Allicin im Knoblauch. Es enthält Schwefel, der unseren Geruchssinn reizt. Das Allicin geht über in den Blutkreislauf und verteilt sich so im ganzen Körper. Wir bekommen das mit, wenn über die Lunge und die Haut der Geruch entweicht.

Dem Allicin wird nachgesagt, dass es das Bakterien und Viren Wachstum hemmt. Auch bestimmte Hefepilze werden von der Substanz bekämpft. Mediziner haben Hinweise gefunden, dass Allicin Herz-Kreislauf-Krankheiten vermeiden hilft und den Blutdruck senkt, wenn man sich zusätzlich normal ernährt.

Kaffee hilft gegen Knoblauchgeruch
Bild: Mit Kaffee den Knoblauchgeruch loswerden

21 Tipps gegen Knoblauchgeruch

In folgenden liste ich einige bewährte Tricks auf, die helfen unschöne Gerüche zu vermeiden. Mit diesen Hausmittel kannst auch Du Deinen Knoblauchgeruch loswerden.

1. Knoblauch sorgfältig zubereiten

Ein erster Tipp ist schon bei beim Kochen unschöne Gerüche vermeiden. Anstatt den Knoblauch zu  zerhacken kann auch eine ganz Zehe beim Kochen oder Braten hinzugefügt werden und später dann, wenn das Gericht fertig ist, kann die Knoblauchzehe wieder entfernt werden. Das Aroma überträgt sich trotzdem auf das Gericht und der Geruch ist dann weniger intensiv.

So wird man den üblen Geruch an den Händen los

Wer regelmäßig Knoblauch zum Kochen verwendet, weiß, wie übel nachher die Finger riechen können, wenn man den Knoblauch mit einem Messer Schält oder schneidet.

2. Knoblauch schütteln, anstatt schälen

Ich vermeide es den Knoblauch mit meinen Fingern zu schälen und schüttel ihn lieber in einer kleinen Dose kräftig. Das bewirkt, dass sich die Knoblauchschalen von der Zehe wie von Zauberhand lösen. Ich brauche dann nur noch die losen Schalen in den Mülleimer kippen und die so entschalte Knoblauchzehe verwenden.

3. Edelstahl reiben

Gegen Knoblauchgeruch an der Haut ist das Reiben an einem Chromstahlstein hilfreich. Es ist wichtig die Finger gut mit Wasser und Seife zu reinigen, auch das Reiben an einen Stahlmesser soll helfen. Am besten jedoch ist, man vermeidet direkten Hautkontakt, in dem man Gummihandschuhe beim Knoblauch schneiden verwendet.

Manchmal lässt sich das zerschneiden von Knoblauch eben nicht vermeiden und man muss ihn mit den Messer schneiden. Die Finger stinken meist bestialisch nach Knoblauch danach. Du kannst den Geruch deutlich verringern, wenn du Deine Finger an Edelstahl reibst. Reibe Deine an einem Edelstahl Wasserhahn oder an einer Spüle. Wasche Deine Finger mit lauwarmen Wasser und reibe sie z. B. an einem Löffel aus Edelstahl.

4. Mit Kaffeesatz waschen

Wasche Deine Hände, anstatt mit normaler Duftseife mit Kaffeesatz. Du ersetzt damit den intensiven Knoblauchgeruch durch aromatischen Kaffeeduft.

5. Wasche Dich mit Zitrone und Salz

Wasche Deine Hände mit ein wenig Zitronensaft und Salz. Anschließend wasche Deine Hände mit lauwarmen Wasser.

6. Essig nutzen

Essig ist ein bewährtes Hausmittel und duftet selber sehr intensiv. Wenn Du Deine Knoblauchhände mit Essig wäschst, wird der Knollengeruch vom Essig übertüncht und gebunden. Wasche anschließen nochmal Deine Hände mit lauwarmen Wasser.

7.  Natron

Eine Wunderwaffe gegen jeglichen Küchenschabernack ist Natron. Du kannst nicht nur damit backen, sondern auch angebrannte Töpfe reinigen oder eben Knoblauchhände wieder salonfähig machen. Reibe Deine Hände mit Natronpulver ein und wasche sie anschließend mit Wasser.

Tipps gegen den üblen Mundgeruch

Über den eigenen Atem wird meist der übel stinkende Knoblauchgeruch verbreitet. Diese Tipps können Dir helfen Deinen Atemduft zu verbessern.

8. Mundhöhle reinigen durch  Zähneputzen

Ich denke, das ist wohl der Klassiker unter den Methoden und die meisten von euch kommen auch selber drauf. Andernfalls müsste ich mir Sorgen um euch machen. Allerdings solltet ihre eure Mundspülung ein wenig aufpimpen mit Natron. Dann ist das Zähneputzen auch effektiver gegen Mundgeruch.

9. Kräuter im Mund kauen

Intensive Aromen lassen sich auch sehr gut mit anderen intensiven Aromen bekämpfen . Ihr könnt gegen den Knoblauchgeruch im Mund, Kräuter, wie z.B. Petersilie oder Basilikum kauen. Das vermindert zumindest den Geruch.

10. Kardamon kauen

In Indien verwendet man Kardamom, um den Geruch zu neutralisieren. Kaut ein wenig Kardamon im Mund und kurze Zeit später duftet ihr nicht mehr nach Knofi.

11. Kaffeebohnen kauen

Gegen die Knoblauchfahne helfen Kaffeebohnen. Einfach ein paar Bohnen in den Mund nehmen und zerkauen. Nach einer kurzen Zeit ist der Knoblauchgeruch verschwunden, oder zumindest so reduziert, das er nicht mehr unangenehm auffällt.

12. Ingwer essen

Ingwer hat selber einen frischen Duft und ein scharfes Aroma. Kaue einfach ein stück Ingwer in Deinem Mund und Knoblauch wird nicht mehr Dein Problem sein.

13. Milch trinken und Milchprodukte essen

Nicht nur Gewürze helfen, auch Milch ist hilfreich, wieder einen normalen Mundgeruch zubekommen. Das Milcheiweiß bindet die ätherischen Öle im Knoblauch und verhindert so den üblen Geruch im Mund. Leckermäulchen lutschen übrigens Schokolade, um den Geruch loszuwerden. In einer Quarks und Co Untersuchung wurde festegestellt, dass Joghurt den Knoblauchgeruch am besten neutralisiert. Also wenn ihr Joghurt mögt, esst am besten einen Naturjoghurt oder trinkt ein Glas Milch und eure Knoblauchfahne verschwindet.

14. Zitrone essen

Sauer macht lustig und bindet übele Gerüche. Die enthaltene Zitronensäure minimiert den Knoblauchgeruch.

15. Ouzo trinken

Wer öfter zum Griechen essen geht, bekommt nachdem oft knoblauchhaltigen Essen einen Ouzo. Der darin enthaltene Anis, übertüncht sofort die Knoblauchfahne.

Tipps um Körperausdünstungen zu verringern

Der Knofiduft ist so intensiv, dass er nicht nur an den Fingern und im Mund zum Vorschein tritt. Er wird zu allem Überfluss auch über die Poren der Haut verbreitet.  Vor allem wenn man sehr viel Knoblauch gegessen hat tritt dieses Phänomen auf.  Einmal habe ich ein ganzes Bahnabteil für mir gehabt, weil ich am Vortag mich einer Knoblauchorgie hingegeben habe. Ohne auch nur ein Wort zu sagen, habe ich mein Territorium markiert. Gerade der Knoblauchgeruch, der über die Hautporen ausdünstet ist besonders übel. Es gibt leider nur sehr wenige Mittel dagegen.

16. Heiß baden

Ein heißes Bad oder ein Saunagang kann dabei helfen den Geruch über die Haut schneller loszuwerden. Besonders ein Saunagang wäre hier hilfreich. Dumm ist nur, das nicht jeder von uns eine eigene Sauna hat der Besuch einer öffentlichen Sauna wäre eine Zumutung für die anderen Saunagäste. Ein heißes Bad kann zumindest den Körpergeruch verbessern.

17. Sport treiben

Nach einem Essen mit Knoblauch kann es hilfreich sein, sich nochmal so richtig auszupowern.  Der Kreislauf und Stoffwechsel kommt in Schwung und durch das Schwitzen wird auch der Knobigeruch ausgeschwitzt.

Knoblauchgeruch in Räumen loswerden

Nach dem Kochen duftet das ganze Haus. Nicht nur die Küche auch das Esszimmer und  der Flur stinken nach Knobi. Auf Dauer kann das für viele unangenehm sein. Nur ein paar Tricks genügen um den Raumduft zu verbessern.

18. Lüften

Öffnet eure Fenster und Balkontüren und lasst frische Luft in eure Räumlichkeiten strömen. Das allein kann schon ein Großteil der üblen Gerüche neutralisieren.

19. Essig

Schon wieder ist Essig unser Mittel der Wahl. Da kannst ihn z.B. in einn Schälchen zum verdunsten geben. Oder in einer 1.1 Lösung mit Wasser aufkochen. Dann wird der Knobiduft durch Essigduft ersetzt.

20. Natron als Luftfilter

Auch Natronkann hier weiterhelfen. Gebe ein wenig Natronpulver auf ein Teller und stelle diese in den Raum. Nach kurzer zeit bindet das Natron den Geruch.

21. Ätherische Öle verdampfen lassen

Du kannst natürlich auch ätherische Öle für Dein Raumduft verwenden. Gebe dazu einen Duft Deiner Wahl (z.B. Orange) in ein Stöfchen und lasse den Duft verdampfen.

Wenn alle Tipps nicht helfen

Doch wer trotz allen guten Tipps zum Trotze ein schlechtes Gewissen hat, sollte Knoblauch immer nur dann genießen, wenn man einen Tag lang nicht unter die Leute muss. Oder besser noch, werde zum „Knoblauchmissionar“. Biete Deinen Gästen Gerichte mit Knoblauch an und „immunisiere“ sie so gegen den Geruch. Zu einem gesunden Leben gehört für viele Kulturen Knoblauch einfach dazu, wieso wird das nur bei uns so kritisch gesehen?

Vorheriger Artikel

Kaffee selber zuhause anbauen

Nächster Artikel

Unsere Kaffeepflanzen von Dehner