kaffee-freun.de > Europa > Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Köln > Coffeena 2011: Ein Besucherbericht

Coffeena 2011: Ein Besucherbericht

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 52 Sekunden

Die Coffeena 2011 ist eine Fachmesse für die Kaffeebranche.

Köln – Die Coffeena bietet Fachbesuchern als auch Kaffeeinteressierten ein umfangreiches Angebot. Die Röstergilde ist offizieller Partner der Coffeena, die als Interessenvertretung spezialisierter Kaffeeröster umfassende Informationen zum Genussmittel Kaffee und seinen Qualitätsmerkmalen vermittelt. In Workshops werden dem kaffeeinteressierten Publikum die Unterschiede in der Kaffeezubereitung und den Kaffeebohnen auf der Messe vorgestellt.

Außerhalb der Halle ist ein Zelt aufgebaut in dem verschiedene Röstmaschinen aufgebaut sind, die Kaffee rösten. Kaffeeduft strömt durch die Luft.

Insgesamt 237 Anbieter aus 28 Ländern stellenauf der Coffeena 2011 aus. Das ist ein Wachstum von rund 25 Prozent auf der Ausstellerseite. Die Zahl der Länder stieg von 18 auf 28 vertretene Nationen. Besonders erwähnenswert, Indien und Indonesien sind erstmals, als zwei aufstrebende Kaffeeanbauländer aus Asien vertreten.
Röstergilde auf der Coffeena 2011 Foto: Röstergilde auf der Coffeena 2011

Am Stand der Röstergilde wurde Kaffee aus Nicaragua in immer der gleichen Menge und mit dem gleichen Mahlgrad verschieden zubereitet. Getestet wurde die French Press, Espressokanne, normale Kaffeefilter, die Aeropress und die Karlsbader Kanne, aus letztere durfte ich erstmals Kaffee selber kosten. Der vollmundige und intensive Geschmack aus ihr hat mich verblüfft und fasziniert zu gleich. So eine Karlsbader Kanne wird unsere nächste Anschaffung in Sachen Kaffee.

Coffeena 2011 + EUVend 2011 eine gute Kombination

Kaffee ist aus unserem beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken, häufig wird er uns jedoch nicht vom Barista im Unternehmen zubereitet, sondern von einem Kaffeevollautomaten bzw. Vendingautomaten. Schon in der schule haben unsere Kinder Kontakt mit jenen Maschinen, welche durch Münzeinwurf, die tollsten Leckereien auf Knopfdruck verkaufen.

Diesem Thema hat sich die EuVend 2011 verschrieben, die zusammen mit der Coffeena in der selben Halle stattfindet. Ich muss zugeben, das dieses Thema erst durch den Messebesuch mein Interesse geweckt hat.

Dr Oetker Pizzomat Foto: Dr Oetker Pizzomat

So war die Markteinführung der Dr. Oetker Pizzomaten, einen Automaten, der per Knopfdruck eine Margherita oder Salami Pizza zubereitet, eines der Highlights auf der Messe. Zu meiner Überraschung hat die Pizza sogar geschmeckt. Mit insgesamt 84 Pizzen kann der Automat bestückt werden. Man kann zwischen zwei Sorten Pizza wählen, z.B. Salami oder Margarita. Potenzielle Aufstellplätze sind Universitäten, schulen, Tankstellen, Einkaufspassagen, Spielotheken, Unternehmen mit Schichtbetrieb, Messehallen und Autobahnraststätten. Gebaut wird der Automat von Pizzomatic.de

Die Coffeena 2011 hat mit der EuVend 2011 einen guten Partner gefunden, die Themen ergänzen sich gut.

Schließlich habe ich noch meine letzten Interviewpartner Thomas Brinkmann auf der Coffeena getroffen. er war mit einem eigene stand von der Kaffeeschule Hannover vertreten.

Thomas Brinkmann Coffeena 2011 Foto: Thomas Brinkmann auf der Coffeena 2011

An seinem Stand konnte man an einem Barista Wettbewerb gegen eine geringe Startgebühr teilnehmen. Der Clou war, die letzen fünf im Wettbewerb haben einen Gutschein für seine Kaffeeschule gewonnen, schließlich haben sie ihre Defizite in puncto Kaffeewissen, bewiesen. 😉

Vorheriger Artikel

Kaffeegenuss in Bestform am Melitta-Stand auf der IFA 2011

Nächster Artikel

Einkaufen in Venlo