kaffee-freun.de > Kaffeemaschine > Kaffeekapselmaschinen > Cafissimo TUTTOCAFFÈ: Der Tchibo Kapselvollautomat im Test

Cafissimo TUTTOCAFFÈ: Der Tchibo Kapselvollautomat im Test

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 18 Sekunden

CafissimoTUTTOCAFFÈ in Schwarz
Foto: CafissimoTUTTOCAFFÈ in Schwarz

Die neue Kapselmaschine von Tchibo Cafisismo TUTTOCAFÈ habe ich heute ausführlich hier getestet. Seit 10. November 2014 gibt es sie bei Tchibo zu kaufen. Die Cafissimo TUTTOCAFFÈ ist die zweite Kapselmaschine, die in Kooperation mit dem italienischen Hersteller Saeco entwickelt wurde. Das sieht man auch an dem neuen formschönen Design.

Italienisches Design trifft auf deutsche Präzision

Einen einfachen Espresso, Caffè Crema oder Filterkaffee brüht auch diese Maschine in gewohnter Tchibo-Qualität. Das geht schnell und einfach per Knopfdruck und ist gerade in den Morgenstunden für uns eine erhebliche Erleichterung in den Tag zu kommen. Das neue italienische Design von Saeco gefällt mir persönlich sehr gut. Die Bedingung ist kinderleicht und hat sich leicht gegenüber der Cafissimo Latte verbessert, weil die Knöpfe einen besseren Druckpunkt haben, auch die Anordnung der Knöpfe oben auf der Maschine gefällt mir besser. Die Kapseln werden auch hier, wie bei der Cafissimo Latte oben über einen Hebelmechanismus eingelegt.

Damit Ihr auch für mehrere Leute einen tollen Espresso zubereiten könnt, hat die Cafissimo TUTTOCAFFÈ auch einen Auffangbehälter für gebrauchte Kapseln. Bis zu 6 Stück sollen in den Kapselauffangbehälter reinpassen. Im Alltag gehen in den Behälter jedoch mehr Kapseln rein, was ich nicht wirklich empfehle, weil sich dort auch Wasser ansammelt und es mit der Zeit anfängt zu schimmeln. Der Wassertank umfasst 0,7 Liter. Dieses Volumen dürfte für einen Zweipersonenahaushalt reichen, für eine größere Kaffeerunde ist dieses Volumen für uns zu knapp bemessen. Unsere Gäste trinken, wie wir selber auch, gerne aus großen Kaffeetassen (300 ml) normalen Filterkaffee. Aber für 20 Espressos (à 35 ml) Tässchen sollte der Wassertank durchaus reichen.

Cafissimo TUTTOCAFFÈ Video

Das könnte man noch ander Cafissimo TUTTOCAFFÈ verbessern

Was Tchibo immer wieder als für mich nutzloses Gimmick einbaut, ist die verstellbare Tassenhalterung.In der Theorie soll man den Tassentisch für einen Espresso höher stellen, in der Praxis bin ich zu faul dies zu tun und es ist auch gar nicht nötig, da die Cafissimo TUTTOCAFFÈ zielgenau den Espresso ausgibt. Ein verstellbarer Auslauf wäre da vielleicht sinnvoller und praktischer. Da wir von Cafissimo auch den Milchaufschäumer haben, brauchen wir keine extra Milchschaumfunktion an den Kaffeeautomaten. Laut Tchibo soll die Cafissimo TUTTOCAFFÈ innehralb 30 Sekunden aufheizen, in der Praxis dauert es ein wenig länger. Für den morgendlichen Koffein-Kick ist der Kaffee jedoch schnell genug fertig.

Cafissimo TUTTOCAFFÈ in Schwarz Rot und Weiß
Foto: Cafissimo TUTTOCAFFÈ in Schwarz Rot und Weiß

Technische Daten & Fakten der Cafissimo TUTTOCAFFÈ

  • 3-Brühdruckstufen für Espresso, Caffè Crema und Filterkaffee
  • Abnehmbarer Wassertank mit ca. 0,7 Liter Fassungvolumen
  • Integrierter Kapselauffangbehälter
  • Frei programmierbare Getränkemenge
  • Verstell- und abnehmbarer Tassentisch
  • Automatischer Entkalkungshinweis
  • Intuitive Bedienung
  • Schnelles Aufheizen in ca. 30 Sekunden
  • Automatische Abschaltung nach ca. 9 Minuten
  • Energieeffizient durch On-/Off-Button
  • Crafted by Saeco
  • 40 Monate Garantie
  • Farben: Schwarz, Rot, Weiß
  • Maße: ca. B 15 x H 26,5 x T 36 cm
  • Gewicht: ca. 4 kg
  • Preis: ca. 129€

Fazit

Diese neue Kapselmaschine von Tchibo gibt es in den „typisch deutschen Farben“ Schwarz, Rot und Weiß. Wer noch keine Cafissimo hat und eher weniger Kaffeespezialitäten mit Milch trinkt kann die Maschine ab sofort für 129 € bei Tchibo kaufen. Sie ist ein schönes Geschenk zu Weihnachten für alle Kaffeekapseltrinker und passt in so gut wie jede Küche rein.

Vorheriger Artikel

Entdecke Kaffee mit Elqava

Nächster Artikel

Pizzaplätzchen Rezept