Café Frappé

0
Shares
Pinterest Google+

Der Café Frappé der ideale Sommerdrink für Kaffeeliebhaber.

Der Name dieses Kaffeegetränks suggeriert Frankreich als Ursprungsland, doch weit gefehlt. Der Café Frappé ist eine Erfindung aus Griechenland. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Die Zutaten werden mit einem Pürierstab oder im Mixer so lange verquirl, bis sich Schaum gebildet hat. Der Café Frappé kommt dann in einem hohen Glas mit Strohhalm.

Den Café Frappé gibt es in unterschiedlichsten Varianten, so kann man ihn auch mit Milch zubereiten, oder als Eiskaffee mit Vanilleeis. Man kann ihn auch mit Alkohol zubereiten, Amaretto, Baileys oder ein anderer Likör können hier zugegeben werden. Die anregende Wirkung vom Koffein kann dann so die Wirkung von Alkohol verstärken.
Café Frappé
Bild: Café Frappé von avlxyz

Rezept Zutaten für einen Café Frappé:

  • 1/2 Glas kalter Wasser
  • 1 gehäufter Teelöffel
  • Instantkaffee
  • 1/2 TL Zucker
  • 4 Eiswürfel

Ich bevorzuge die alkoholfreie Variante. Im Sommer ist dieser Eiskaffee die perfekte Erfrischung für mich. Übrigens der Name „Frappuccino“ leitet sich von diesem Namen ab. Wer hätte das gedacht, dass uns die Griechen dieses tolle Kaltgetränk beschert haben. 🙂

Vorheriger Artikel

Café Fouetté

Nächster Artikel

So wirkt Koffein