kaffee-freun.de > Asien & Pazifik > Indonesien > Java > Black Coffee aus West-Java

Black Coffee aus West-Java

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 16 Sekunden

Der Black Coffee aus West-Java ist eine Entdeckung von mir auf der Coffeena 2011 in Köln. Diesen besonderen Kaffee möchte ich euch nicht vorenthalten.

Auf der Coffeena in Köln habe ich am Stand der Indonesier einen tollen Kaffee aus West-Java gefunden. Er wird von der Firma Paris van java specialty coffee vertrieben. Die Firma hat ihren Sitz in Bandung, der Hauptstadt der Provinz West-Java. Bei meinen Recherchen über diese für mich neue Firma, bin auf die Info gestoßen, dass es in Bandung eine Paris van Java Shopping Mall in Bandung gibt. Inwiefern, der Shopping Mall Betreiber im Kaffeegeschäft verwickelt ist, konnte ich nicht auf die Schnelle herausfinden, nur dass der Familienname der Inhaber beider Firmen der selbe ist, nämlich „Mandiri“. Wahrscheinlich ist es ein Familienunternehmen. Fakt ist, dass es in dieser Shopping Mall sogar einen Starbucks Store gibt. Aber nu nzurück zum eigentlichen Thema.

Bild: Black Coffee Verpackung

Black Coffee rabenschwarze Bohnen mit Aroma

Wer mich kennt, weiß dass ich eine Vorliebe für indonesischen Kaffee habe und ihn sofort kaufen musste. Dieser Arabica Kaffee wird als „Black Coffee“ verkauft. Wenn man sich die Kaffeebohnen genau anschaut weiß man warum. Die Röstung ist schon so dunkel, dass manche Bohnen schon als verkohlt erscheinen.
Black Coffee Bohnen
Bild: Black Coffee Bohnen

Diese Bohnen sorgen für ein magenfreundlichen Kaffeegenuss. Ich konnte kaum Säure herausschmecken, dafür eine leichte Schokoladen Note. Die 200 Gram haben mich auf er Kaffeemesse in Köln 6 € gekostet. Der Preis ist meiner Meinung nach auch angemessen. Dieser Kaffee ist vergleichbar mit dem Starbucks Sumtra Kaffee, dennoch ein wenig anders im Abgang. Er hat einen vollen Körper und ein vollmundiges Aroma.

Die Firma „Paris van java specialty coffee“ gibt es sogar auf Facebook. Wer sich für die Firma interessiert sollte dort schnellen Kontakt finden. Sicherlich sehr interessant für professionelle Kaffeeeinkäufer, die mal etwas neues probieren möchten.

Vorheriger Artikel

Starbucks stärkt Präsenz in Deutschland mit 150. Coffee House

Nächster Artikel

Mit Tchibo eine Italienreise gewinnen