kaffee-freun.de > Europa > Deutschland > Sachsen > Dresden > Auf Kaffeetour in Dresden

Auf Kaffeetour in Dresden

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 50 Sekunden

Dresden ist immer eine Reise wert, doch zum Glück wohnen wir hier und können uns für die Sehenswürdigkeiten genügend Zeit nehmen. Vor kurzem waren wir auf Shopping Tour in Dresden.

Wir mussten dringend noch ein paar Besorgungen erledigen, denn ein guter Freund und sein kleiner Sohn feiern gemeinsam am Samstag Geburtstag. Außerdem wollten wir noch unseren gratis Kaffee von Starbucks trinken.
Jetzt wo unsere Tochter bei der Tagesmutter ist haben wir auch endlich Zeit gefunden, auf Shoppingtour in Dresden zu gehen.


Sammy trinkt Kaffee am Dresdner Altmarkt

Wir sind also morgens los in die Dresdner Altmarkt Galerie, hier gehen wir sehr gerne einkaufen, da hier die Parkgebühren (1. Stunde 0,80 €, 2. Stunde 1,00 €, 3. Stunde 1,30 €) für die Tiefgarage annehmbar sind und die Shopping Mall zentral gelegen ist. Unweit von ihr,  direkt am Altmarkt liegt der Starbucks Store, der für LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) registriert ist. Dort haben wir unsere Kaffee Coupons für kostenlosen Kaffee eingelöst.

Der Kaffee hat echt himmlisch gut geschmeckt und wir konnten so richtig schön unseren Kaffee genießen, ohne das unsere kleine Tochter die halbe Altstadt auf den Kopf stellen will.


Antje trinkt kostenlosen Starbucks Kaffee und liest

Diese Momente waren in letzer Zeit echt selten geworden und wir sind froh, dass bei uns jetzt ein wenig Normalität eingezogen ist.  Auch das Wetter spielte mit, nur die Luft war ein wenig drückend und wir fühlten uns, als wären wir in Südeuropa. Naja, ganz so falsch ist das ja auch nicht, schließlich nennt man ja Dresden auch das Elbflorenz.

Nach unsrem kostenlosen Morgenkaffee sind wir zurück in die Altmarkt Galerie und haben unsere Einkäufe erledigt, dabei haben wir auch der Tchibo Filiale im Kellergeschoss einen kurzen Besuch abgestattet.  Wir mussten  noch unsere Espresso Barista Bohnen mahlen lassen und ein paar Geschenke einkaufen.

So gegen Mittag haben wir beide Hunger bekommen. Wir wollten beim Mexikaner Espitas, in der Dresdner Neustadt, essen gehen. Leider waren wir ein wenig zu früh, was uns nichts  ausmachte, so konnten wir noch ein wenig bummeln. Wir haben dann eben die Kaffeerösterrei Mrs. Brown besucht, die auf dem Gelände der Zeitenströmung liegt. Dort kann man frisch gerösteten Kaffee trinken. Natürlich konnten wir der Versuchung nicht widerstehen und haben noch einen Latte Macchiato in Gegenwart von echten Kaffeebäumen, die im Cafe mit Röstereiflair stehen, getrunken. Danach war unser Koffeinbedarf für den Tag gestillt. 🙂

Danach sind wir zurück zum Espitas und haben lecker gegessen. Auf der Terrasse konnten das rege Treiben verfolgen, das auf der Straße herrschte, weil ja dieses Wochende die BRN (Bunte Republik Neustadt) stattfindet.

 

Vorheriger Artikel

„Klein aber Fein“ – Die Cafissimo DUO

Nächster Artikel

Tchibo bekennt sich zu nachhaltig angebautem, UTZ-zertifiziertem Kaffee