kaffee-freun.de > Afrika > Äthiopien > Äthiopien wird Nummer 3 beim Kaffeeexport

Äthiopien wird Nummer 3 beim Kaffeeexport

0
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 35 Sekunden

Laut der International Coffee Organization wird Äthiopien dieses Jahr auf Platz 3 der kaffee-Exportierenden Länder steigen.

Mit 9,8 Millionen Sack (ca. 60kg) Kaffee im Jahr 2011/12 gelingt es dem Staat am Horn von Afrika auf Platz 3 der Kaffee-Exportierenden Länder vor zu rücken, direkt hinter Vietnam und Brasilien. Ein Kaffee Jahr geht immer vom 1. Oktober bis 30. September des folge Jahres. Damit verdrängt das Land Kolumbien auf den vierten Platz mit nur 7,8 Millionen Sack Kaffee. Das schlechte Wetter in Kolumbien war wohl hier die Hauptursache, zu viel Regen zu wenig Sonne gepaart mit zu vielen Schädlingen haben sich negativ auf die Ernte in Kolumbien ausgewirkt.

Insgesamt soll die weltweite Kaffeeproduktion um 4 Millionen Sack gestiegen auf nun jetzt 132, 4 Million Sack Kaffee. Dieser Kaffeeüberschuss könnte, zur Freude der Verbraucher, wieder für fallende Preise auf den Kaffeemarkt sorgen.

Quelle: http://www.ico.org/documents/cmr-1211-e.pdf

Vorheriger Artikel

Erntezeiten für Kaffee

Nächster Artikel

So werden Kaffeebohnen Entkoffeiniert

2 Kommentare

  1. yeshiareg kassahun
    28. Januar 2012 um 09:56

    Aktion gegen kaffeeröststeuer
    Meine landsleute die kaffeebauern in Äthiopien bekommen pro kg ca 1.80 €
    und bei biokaffee 2.20€
    Frau Merkel und ihre kollegen in belgien u.dänemark sollten sich schämen 2.19€
    röststeuer zu erheben
    Die hälfte sollte den bauern zukommen,die andere hälfte den verbrauchern
    Ich werde meiner ethiopischen regierung raten,deutschland,belgien und dänemark
    beim europäoschen gerichtshof zu verklagen Gruß Yeshiareg Kassahun Addis-Ababa

    • 28. Januar 2012 um 17:52

      Da sind wir voll bei Dir, auch wir verurteilen die intransparente Kaffeesteuer aus dem 19 Jahrhundert.