Posts In Category

Äthiopien

Kaffee aus Äthiopien

Kaffee aus ÄthiopienDas Land Äthiopien, was zeitweise im Ausland auch als Abessinien bekannt, was als kultur-geographischer Begriff eigentlich nur das Hochland bezeichnet, ist ein Staat im Nord-Osten von Afrika. Er grenzt an Eritrea, den Sudan, Kenia, Somalia und Dschibuti.Die Geschichte Äthiopiens reicht über mehr als zwei Jahrtausende bis in die Antike zurück. In der Antike und im Mittelalter waren die Vorgängerstaaten Axum und das Kaiserreich Abessinien zeitweise sehr mächtig, und in der Neuzeit war Äthiopien der einzige afrikanische Staat, der nie zu einer europäischen Kolonie wurde.Angeblich stammt der Name des Kaffees von der Region Kaffa (Südwesten des Landes) ab. Hier sollen Hirten zu erst die Wirkung der Kaffeebohnen entdeckt haben, als sie bemerkten, das ihre Ziegen nach dem Verzehr der Kaffeekirschen ganz aufgedreht waren.

Der Kaffeeanbau in Äthiopien

Laut  den Wirtschaftszahlen des Tchibo Kaffeereports 2012 erwirtschaftete Äthiopien ein Einkommen um die 365,7 Mio.$  im Jahr 2009 und ist damit Afrikas größter Kaffee-Exporteur und rangiert auf Platz 11 der Kaffeeexportländer weltweit, wenn es um die Dollar Einnahmen geht. Das Land Rangiert jedoch im Jahr 2011/12 auf Platz 3 beim Kaffeeexport mit 9,8 Millionen Säcken. 90% des Landeskaffees produzieren kleine private Kaffeeplantagen, die restlichen 10 % produzeren die staatseigenen Betriebe. Der Kaffee-Export machte im Jahre 2010, 2,40 % des BIP Äthiopiens aus. Das ist rund ein Viertel aller Exportgüter Äthiopiens!Rund 4 % aller weltweit gehandelten Fair-Trade-Kaffees stammen aus dem Land am Horn von Afrika.Für Deutschland ist Äthiopien ein sehr wichtiger Kaffeelieferant, von hier wurden Kaffee im Wert von rund 138,4 Mio. € importiert (2010). Eine Tonne Rohkaffee aus Äthiopien kostete 2009 rund 2238 $.Die Gesamtanbaufläche kann nur geschätzt werden, da die Parzellen verteilt und mit anderen Anbaukulturen durchsetzt sind. Schätzungsweise gibt es mehr als 395 003 Hektar in Ätiopien, auf denen Kaffeebäume wachsen. Diese Fläche produziert jährlich zwischen 200 000 und 250 000 Tonnen Rohkaffee, 2010 waren es sogar 270000 Tonnen, laut dem Tchibo Kaffeereport 2012. Davon wird gut ein Drittel im Land selber konsumiert.Der Solino Kaffee ist der erste, der zu 100 Prozent in Äthiopien hergestellt wird. Die komplette verarbetung, vom Anbau bis zur Röstung und Verpackung bleibt im Land.

Ausblick in die Zukunft

Die Regierung fördert privatinvestionen im Kaffeesektor und erhofft sich so eine Expanasion der Kaffeeplantagen und eine Steigerung der Produktivität und Qualität um 44,2 % von 2011 bis 2019. In Säcken je 60 Kg ausgedrückt , wären es dann ca. 5588 Sack Rohkaffee, davon dürften dann die Äthiopier 1599 Säcke Rohkaffee selber verbrauchen. Der Export an Rohkaffee soll von 2011 bis 2019 um 11,4 % steigen.

Karte von Äthiopien

Größere KartenansichtAlle Themen auf kaffee-freun.de endecken!

Hier stehen alle Artikel in der Kaffee aus Äthiopien eine Rolle spielt.

Tchibo Buna Ethiopia
Seit diese Woche ist die neue Tchibo Rarität in die Läden. Tchibo präsentiert uns als 5. Rarität Kaffee mit den NAmen Buna Ethiopia. Als Kaffeeblogger möchte ich euch hier von meinen persönlichen Eindruck von diesem Kaffee berichten. Das Anbaugebiet Sidamo Der Kaffee stammt aus der für Ihren Kaffee brühmten Region Sidamo. Die Kleinbauern und -bäuerinnen der Kooperative Sidama Coffee Farmers Cooperative Union (SCFCU) haben ihn angebaut. Das Klima ist hier ideal für den Kaffeeanbau und die Lehmböden sind reichhaltig an Nähstoffe. Hiinnzu kommtdie Hingabe zum Kaffee der dortigen Kaffeebauern.  Kaffee ist in der Äthiopischen-Kultur tief verwurzelt. Ich selber durfte einer äthiopischen Kaffeezeremonie beiwohnen, …

Privat Kaffee Raritaet Buna Ethiopia
Seit 14. Septembe gibtes wieder eine neue Tchibo Rarität in den Filialen des Hamburger Kaffeerösters. Diese Rarität trägt den Namen Buna Ethiopia und stammt aus der Region Sidamo im südlichen Äthiopien, die für ihren hochwertigen Kaffee bekannt ist. Der Kaffee wird dort von Kleinbauern und -bäuerinnen der Kooperative Sidama Coffee Farmers Cooperative Union (SCFCU) angebaut. Die außergewöhnliche Qualität des äthiopischen Kaffees ist dem besonderen Klima, den reichen Lehmböden und der Hingabe der Kaffee-Farmer zu verdanken. Die Rarität Buna Ethiopia zeichnet sich durch ihr fein-blumiges Aroma und ihren eleganten sowie ausgewogenen Geschmack aus und verspricht somit einen besonderen Kaffeegenuss. Die Privat Kaffee …

Yachi Kachise Coffee Circle
So schmeckt der Kaffee aus der AeroPress Das Kaffee-Start-up Coffee Circle hat mir die neue Yachi Kachise* Röstung, samt AeroPress, zum testen zugesendet. Bisher hatte ich noch nicht die Gelegenheit mit einer AeroPress meinen Kaffee zu zubereiten. Eines vorweg, das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Woher kommt der Yachi Kachise? Der Yachi Kachise kommt aus dem Urspurngsland des Kaffeess, Äthiopien. Er wurde laut Coffee Circle von nur 86 Kaffeebauern aus der Kooperative Yachie Kachise in der Region Agaro angebaut. Diese Kooperative wurde erst 2006 gegründet und produziert biologisch seit 2010 gewaschenen Kaffee, ganz ohne Einsatz von Pestiziden oder andere Chemikalien, die …

Limu Full City moyeecoffee
Heute möchte ich euch den Limu Full City von moyeecoffee.de vorstellen, den mir Elqava zugesendet hat. Wer sich mit den Kaffeeanbauregionen ein wenig auskennt, weiß aus welchem Land dieser Kaffee stammt. Dieser Kaffee stammt aus Äthiopien!  Elqava hat mit diesem Kaffee wieder einmal eine vortreffliche Auswahl gefunden. Leider habe ich auf der Website der Rösterei keinen eindeutigen Hinweis gefunden, wie hoch der Preis für den Kaffee ist, wenn man ihn dort direkt selber bestellt. Wer ihn kennt, kann gerne einen Tipp als Kommentar hinterlassen. 🙂 moyeecoffee.de Rösterei Die Rösterei moyeecoffee.de ist eine kleine feine Rösterei und Café aus Amasterdam in den Niederlanden. Das Unternehmen …

Stielman Kaffee Oker Filterkaffee
Elqava hat mich wieder mal mit einem kleinen Paket neuer Kaffees überrascht. Heute möchte ich euch aus diesem Päckchen die Filterkaffeeröstung  von Stielman vorstellen und testen.    Für alle die Elqava noch nicht kennen, hier habe ich das Kaffee-Start-up aus den Niederlanden vorgestellt. Die  Kaffeebohnen der Oker Filterkaffeeröstung stammten aus Äthiopien aus der Region Sidamo, Oromia. Der Kaffee wird dort in kleinen privaten Kaffeefarmen angebaut di esich in Kooperativen zusammentun. Dieser Kaffee stammt aus dem Bezirk Sidamos von kleineren Kaffeefarmen, die sich Schilcho nennen.   Stielman Rösterei Oker – Filter Coffee Roast Eckdaten Herkunft: Äthiopien,  Sidamo Varietät: Heirloom und Teferi Kela Aufbereitet: …

Casa Deli Kaffee Agaro
Heute möchte ich euch eine neuen Kaffeehändler vorstellen, den ich vor kurzem im Netz entdeckt habe. Ich habe  bei Casa Deli viele neue und auch mir bekannte Sorten entdeckt., die ich euch heute hier vorstellen möchte. 1. Der Agaro aus Äthiopien Kaffees aus Äthiopien gibt es viele und das Land gilt als Ursprung des Kaffees. So ist es gerade zu die Pflicht eines gut sortierten Onlineshops auch Kaffee aus Äthiopien anzubieten. Die Bohnen stammen aus dem berühmten Distrikt Yirgacheffe, der für seinen hervorragenden  Kaffee weltberühmt ist. In Höhen zwischen 1800 un 2000 Metern wachsen die Peaberry Bohnen, die dem Kaffee seinen …

Yirgacheffe Konga von jbkaffee
Bei meinem letzten Berlin Trip, habe ich auf Empfehlung eines Kaffee-Netz Mitgliedes die Kaffeebar Chapter One in Berlin Kreuzberg besucht. Dort habe ich mich selber von der hohen Kunst des Barista überzeugen können.  Er empfahl mir den Yirgacheffe Konga von JBKaffee für meine French Press.  Hintergrundstory Doch fangen wir von vorne an. Alles fing mit einer Einladung von Nespresso zum Reza Vortrag Soul of Coffee inBerlin an. Ich bin eigentlich eher skeptisch was Nespresso betrifft, aber ich sage mir immer leben und leben lassen. Was ich Nespresso zu gute halten muss, dass sie Kaffee im allgemeinen zu einer höheren Wertigkeit verholfen …

äthiopische Kaffeezeremonie
Starbucks lädt den äthiopischen Botschafter in die Hackeschen Höfe Der äthiopische Botschafter Fesseha Asghedom Tessema und seine Mitarbeiter haben den Starbuckskunden und mir die äthiopische Kaffeezeremonie gestern erklärt. In der Starbucks Filiale Hackesche Höfe fand das außerordentliche Event statt. Die Gäste und ich waren begeistert von den frisch gerösteten Kaffee. Doch fangen wir von vorne an, gestern bin ich mit meinfernbus.de von Dresden nach Berlin eigens für die äthiopische Kaffeezeremonie bei Starbucks angereist. Die Fahrt war sehr angenehm und ich kann jedem nur empfehlen den Fernbus als Alternative zum Zug zu testen. Gegen nachmittag bin ich in Berlin angekommen und …

Starbucks Kati Kati Blend Verpackung
Der Sommerkaffee von Starbucks Meine Frau hat mich mit der neuen Kati Kati Blend überrascht. Ich war ganz perplex, den ich habe gar nicht mitbekommen, dass Starbucks einen neuen Sommerkaffee in den Laden hat. Ich muss wohl öfters wieder in den Store bei uns in Dresden gehen.  Die Kati Kati Blend ist ein typischer Kaffee für den Sommer. Ja, ihr habt richtig gelesen, bei der Hitze bietet sich ein Eiskaffee oder wie die Amerikaner sagen ein Iced Coffee förmlich an. Mein Liebingskaffeerezept für den  Sommer ist der Iced Espresso. Es besticht durch seine Einfachheit.  Die Starbucks Kati kati Blend ist …

Starbucks Tribute Blend 2013
Aktuell ist in den Starbucks Filialen die Tribute Blend 2013 erhältlich.  Einmal im Jahr bringt Starbucks diese besonders aromatische Mischung heraus. Ursprünglich wurde diese Mischung anlässlich des 40. Geburtstags von Starbucks verkauft.  Die Kaffeebohnen sind eine Mischung aus den besten Arabicabohnen der vier Hauptanbaugebiete der Welt für Kaffee.  Im Starbucks Store wird dieser Kaffee wie folgt beschrieben: „Sonnengetrocknete Bohnen aus Äthiopien mit einer Note dunkler Kirschen; gereifte Sumatra-Kaffeebohnen mit Sirupnote und Zedernaromen; saftige Kräuterkaffees aus Papua-Neuguinea sowie unseren frischen, ausgewogenen und nussigen kolumbianischen Kaffee.“ Ich habe mir die Tribute Blend auch dieses Jahr wieder gegönnt. Die 250 g haben stolze …

Tchibo Rarität Kaffa Forest Estate
Zufällig habe ich die Rarität Nr. 6 /2012 in der Altmarkt Galerie entdeckt – den Kaffa Forest Estate auf Äthiopien.  Der Tchibo Kaffee-Experte Jan Wagenfeld hat diesen Kaffee ausgewählt.  Doch was macht diesen Kaffee zu etwas besonderem? Die neue Rarität „Kaffa Forest Estate stammt aus dem südwestlichen Teil des abessinischen Hochlandes, zwischen den Flüssen Omoun Gojeb. Dort liegt die Provinz Kaffa. Der Legende nach, verdankt der Kaffee seinen Namen dieser Provinz, den hier sollen äthiopische Hirten das Geheimnis des Kaffees entdeckt haben. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit stammen von den äääthiopischen Coffea-Arabica Pflanzen, alle weltweit verbreiten Kaffeepflanzen ab. Die Menschen in …

Die 4 neuen Cafissimo-Kapseln
Kaffeegenießer sind Kosmopoliten, Kaffees aus der ganzen Welt wird von ihnen getrunken. Wer sich den aufwendigen Stil eines echten Weltenbummlers nicht leisten kann, kann zumindest geschmacklich mit auf Weltreise gehen. Tchibo erweitert Anfang Dezember sein Kaffeekapselsortiment für die Cafissimo. Die vier neuen Cafissimo-Kapseln beinhalten Kaffee aus den Anbauländern Brasilien, Äthiopien, Indien und Kolumbien. Die Weltreise führt also entlang des Kaffeegürtels am Äquator. Die Unterschiede im Klima und den Bodenbedingungen in den Herkunftstländern, und die Auswahl bester Arabica-Bohnen in Verbindung mit einer fein abgestimmten Röstung und Mahlung, verleihen jeder Kapsel ein eigenes Kaffeearoma. Auch dieser Kaffee stammt zu 100 % aus …