kaffee-freun.de > Afrika > Äthiopien > Die äthiopische Kaffeezeremonie

Die äthiopische Kaffeezeremonie

1
Shares
Pinterest Google+

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 12 Sekunden

äthiopische Kaffeezeremonie
Foto. Die äthiopische Kaffeezeremonie, eine Äthiopierin serviert frisch gerösteten Kaffee.

Starbucks lädt den äthiopischen Botschafter in die Hackeschen Höfe

Der äthiopische Botschafter Fesseha Asghedom Tessema und seine Mitarbeiter haben den Starbuckskunden und mir die äthiopische Kaffeezeremonie gestern erklärt. In der Starbucks Filiale Hackesche Höfe fand das außerordentliche Event statt. Die Gäste und ich waren begeistert von den frisch gerösteten Kaffee.

Doch fangen wir von vorne an, gestern bin ich mit meinfernbus.de von Dresden nach Berlin eigens für die äthiopische Kaffeezeremonie bei Starbucks angereist. Die Fahrt war sehr angenehm und ich kann jedem nur empfehlen den Fernbus als Alternative zum Zug zu testen.

Gegen nachmittag bin ich in Berlin angekommen und habe noch ein paar Fotos von den obligatorischen Sehenswürdigkeiten Berlins gemacht. Ein paar Schnappschüsse könnt ihr in meinem Instagram Profil sehen. Um 17:30 Uhr fing das Event in der Starbucks Filiale Hackesche Höfe an.

Fesseha Asghedom Tessema
Foto: Der äthiopische Botschafter Fesseha Asghedom Tessema begrüß die Gäste.

Der äthiopische Botschafter Fesseha Asghedom Tessema erklärte uns die Bedeutung des Kaffees für die Äthiopier und alle hörten dabei angestrengt zu. Der Geräuschpegel in der Filiale ist nicht zu unterschätzen. Ich konnte dennoch soweit alles verstehen.

Die Entdeckung des Kaffees

Der Kaffee wurde um ca. 800 unserer Zeitrechnung in dem Land am Horn von Afrika entdeckt, als Ziegenhirten entdeckten, dass ihre Ziegen nach dem Verzehr der Kaffeekirschen ganz aufgeweckt und agil waren. Der Neugier dieser Hirten ist es zu verdanken, das wir unseren Kaffee in der Tasse genießen können. Sie haben  auch zuerst die Kaffeekirschen selber probiert und die anregende Wirkung des Koffeins, in den Kaffeekirschen entdeckt. Wahrscheinlich sind dann zufällig am Lagerfeuer, ein paar Rohkaffeebohnen ins Lagerfeuer gefallen, und die Röstung des Kaffees war zusätzlich entdeckt.

Yirgacheffe Rohkaffee
Foto: Der Yirgacheffe Rohkaffee

Die Region Yirgacheffe ist für ihren besonders hochwertigen Kaffee bekannt, dieser wurde uns dann frisch zubereitet. Der Geruch dieser Rohkaffeebohne erinnert sehr stark an Heu oder Gras.

Besonderheiten der äääthiopischen Kaffeezermonie

Wer die Gelegenheit bekommt und von einem Äthiopier zu Kaffee eingeladen wird, sollte diese unbedingt annehmen und Zeit mitbringen. Was wir in gut einer Stunde abgefackelt haben dauert eigentlich gleich mehrere Stunden. In Äthiopien trinkt man den Kaffee nicht morgens, vor und während der Arbeit, sondern am abends nach dem Essen. Die Familie kommt zusammen und der Kaffee wird frisch von den Frauen geröstet und serviert.  Es werden wichtige familiäre Dinge zusammen beredet und zum Kaffee wird immer etwas zum essen dazu gereicht, z. B. Popcorn.

Die Kaffeebohnen werden frisch geröstet
Foto: Die Kaffeebohnen werden frisch geröstet
Rohkaffeebohnen rösten
Foto: Die Rohkaffeebohnen rösten im Topf

Die Bohne werden auf dem Feuer in einem Topf unter ständigen schwenken geröstet. Das soll bewirken dass alle Bohnen möglichst gleichmäßig geröstet werden. Dazu gesellt sich zum herrlichen Kaffeeduft noch Weihrauch, der zusätzlich in einem Stövchen verbrannt wird.  Diese Duftkombination ist einfach nur herrlich. So wird eine sehr gemütliche Atmosphäre im ganzen Haus erzeugt.

selbstgeröstete Kaffeebohnen
Foto: Die selbstgerösteten Kaffeebohnen aus dem Topf.

Wenn der Kaffee fertig geröstet ist wird er zerstampft und mit heißem Wasser aufgegossen.

Nach einer kurzen Einwirkzeit wird er in kleine Tassen serviert. Wir konnten einen direkten Vergleich zwischen dem Starbucks Ethiopia Kaffee und den frisch gerösteten Kaffee ziehen.

Der Starbucks Kaffee hat ein Aroma von Bitterschokolade und eine zusätzliche beerige Note, während der frisch geröstete Yirgacheffe Kaffee eher einen grasige Note hatte und ein wenig nach Popcorn schmeckte. Beide waren sehr lecker und auf ihre Weise gut. Wenn ich mich jedoch entscheiden müsste, würde ich frisch gerösteten äääthiopischen Kaffee immer vorziehen. Er war sehr aromatisch und hatte so gut wie keine Säure im Geschmack.

Starbucks Ethiopia
Foto: Der Starbucks Ethiopia

Alle Starbucks Kunden können ab sofort zwischen den Starbucks Ethiopa und der klassischen Espresso Roast für ihr Getränk wählen. Ich rate euch das begrenzte Angebot wahrzunehmen und den äthiopischen Kaffee als Grundlage für euer Getränk zu wählen.

Es war für mich sehr interessant, so einer äthiopischen Kaffeezeremonie beizuwohnen, wenn auch sie ein wenig kurz war. Danach ging es schnurstracks zurück mit den Fernbus nach Dresden.

Video einer äääthiopischen Kaffeezeremonie

Weitere Links

Vorheriger Artikel

Mein Erdbeer Milchshake Rezept

Nächster Artikel

Heiße News oder kalter Kaffee? Erste Studie zu Kaffee- und Teemarken im Netz