Artikel Archiv

Juli 2010

Starbucks Tanzania Medium
Der Starbucks Tanzania Medium ist ein idealer Sommerkaffee mit wenig Säure und daher gut bekömmlich. Gestern war ich mal wieder in meinem lieblings Starbucks Coffee Shop im Duisburger Forum. Ich habe dort mit meiner Frau einen weiteren Kaffee gekauft, den Tanzania Medium von Starbucks. Wir wollten dieses mal ein nicht so starken Kaffee, wie den Starbucks Kenya Bold. Ein Starbucks Mitarbeiter hat uns dann auf den Tanzania Medium aufmerksam gemacht. Foto: Starbucks Tanzania Medium Der Tanzania Medium war für uns die ideale Wahl und genau der richtige Kaffee, den wir gesucht hatten. Der Starbucks Mitarbeiter hatte ihn noch schnell für …

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Kaffeelikör ist ein ganz feiner Likör, den man mit Freunden gemeinsam genießen kann. Ich selber habe ihn immer auf dem Campingplatz zu vorgerückter Stunde mit meinen Nachbarn auf dem Campinplatz getrunken. Er schmeckt einfach vorzüglich und die Wirkung von Alkohol mit Koffein kennt man. Allerdings ist dieser Kaffeelikör gleich drei Ligen höher als, sagen wir Wodka-Redbull, dieses Proleten Getränk,was man in jeder Spelunke und Disko bekommt. Denn hier dominiert der Kaffeegeschmack und nicht der Gummibärchengeschmack. Damit ihr also auch in den Genuss dieses tollen Getränks kommt, stelle ich euch hier das Rezept für den Kaffeelikör vor. Rezept Zutaten für ca. …

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Maria Theresia ( 1717 – 1780) ist Namensgeberin des Kaffeegetränks. Sie war Erzherzogin von Österreich, Königin von Ingarn und Böhmen (1740 – 1780) und Ehefrau des römisch-deutschen Kaiser Franz I. Stephan. Sie hat leidenschaftlich gerne Kaffee getrunken und sich sehr für dei Wiener Kaffeehaustradition eingesetzt. Der Maria Theresia wird in einem speziellen Kaffeeglas mit Stiel serviert. In unseren Gefilden würde man in solch einem Glas ein gepflegtes Pils trinken. 😉 Das Rezept für einen Maria Theresia, lauter wie folgt. Zuerst kommt ein Schuss Orangenlikör (2 cl) und 2 Teelöffel flüssiger Zucker ins Glas, dann der heiße Mokka. Dann ein wenig …

Der Kapuziner ist der Urvater des Cappuccino. Die schwere Schlagsahne wurde dabei nur durch den leichten Milchschaum ersetzt. Einen Kapuziner macht man ganz einfach. Man nehme einen Espresso Lungo und die gleiche Menge Milch zur Krönung oben drauf kommt die mächtie Schlagsahne. Das Ganze kann man, wenn man mag mit Kakaopulver garnieren. Eigentlich ein ganz einfaches Rezept. Bild Kapuziner von missy & the universe Rezept Zutaten für einen Kapuziner: 1 Teil heißer Espresso Lungo 1 Teil heiße Milch Schlagsahne eventuell Kakopulver zum Bestreuen

Die Welt des Kaffees, ein Buch rundum das schwarze Gebräu. Wer mehr über die Kaffees der Welt erfahren möchte ist mit diesem Buch gut beraten. Man kann abe rauch einfach regelmäßig hier im Kaffee Blog lesen. 😉 Doch ästhetische Bilder, die sorgfältige Gestaltung und fundierte Informationen über die Welt des Kaffees sind in diesem Buch gut kombiniert. Die Autoren lieben ihren Kaffee wirklich. Rolf Bernhardt eine Kaffeerösterei in Konstanz, und Simone Hoffmann ist Mitglied des Food Editor Clubs und für Slow Food Deutschland aktiv. Den Autoren gelingt es mit ihrem Sachbuch im Bildbandformat einen unterhaltsamen und gleichzeitig informativen Überblick zu …

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Eine weitere österreichische Kaffeespezialität ist die Kaisermelange. Die Kaisermelange soll eine kräftigende Wirkung haben. Sie wird Kranken, Sportlern und als Muntermacher nach einer anstrengenden Nacht empfohlen. Zum Beispiel nach einer langen Partynacht in Wien mit viel Alkohol, eignet sich die Kaisermelange hervorragend. Zutaten: 1/4 Tasse heißer, schwarzer, starker Kaffee 1 Eigelb 2 cl Cognac 1 El Zucker oder Honig 1/4 Tasse heiße Milch Zubereitung: Für die Kaisermelange wird Cognac, Eigelb und Zucker bzw. Honig miteinander schaumig gerührt und in eine große Kaffeetasse gegossen. Dann wird nur noch mit Kaffee und Milch aufgefüllt.

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Wenn der Kaffee mehr Milch als Kaffee enthält, nennen die Österreicher diesen Kaffee verkehrt. Nicht nur das Mischungsverhältnis von Kaffee und Milch steht auf dem Kopf, sondern auch die Art der Darreichung. Beim „Kaffee verkehrt“ wird die Milch in einer großen Schale und der Kaffee in einem kleine Kännchen serviert. Also zu erst die Milch in die große Tasse mit Milchschaum gießen, dann den Espresso eingießen. Der Milchschaum sollte jedoch nur ein Viertel der aufgeschäumten Milch einnehmen. Zutaten: 1/3 Espresso 2/3 heiße, aufgeschäumte Milch

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Traditionell wird der Häferlkaffee in einem Topf gekocht und nicht in einer Kaffeemaschine. Große zylindrische Tassen werden in Österreich „Häferl“ genannt. Daher rührt der Name für diese Art der Kaffeezubereitung. Das Wasser wird zusammen mit dem Bohnen und Malzkaffee in einem Topf gegeben und langsam auf einer Herdplatte erhitzt. Nachdem die Kaffeemischung zwei Mal aufgewallt ist, schreckt man sie mit zwei bis drei Esslöffeln kaltem Wasser ab. Danach lässt man die Mischung zugedeckt ein paar Minuten stehen, damit sich der Kaffeesatz absetzt. Dann wird das Ganze in die zylindrische Kaffeekanne abgeseiht. Zutaten: 1 l Wasser 6 – 8 EL Bohnenkaffee …

Cappucino con Panna
Eine Kaffeespezialität aus Österreich Ein Franziskaner ist nicht nur ein Mönchsorden oder Weißbier, sondern auch eine österreichische Kaffeespezialität. Die Meisten denken bei einem Franziskaner an einem Mönchsorden aus dem 13. Jahrhundert, der sich an der von Franziskus von Assisi (1181/1182 bis 1226) für den von ihm gegründeten Bettelorden verfassten Ordensregel orientiert. Franziskaner war auch eine 1363 gegründete traditionsreiche Brauerei in München und gehört heute als Spaten-Franziskaner-Bräu GmbH zur Spaten-Löwenbräu-Gruppe, die wiederum zur Anheuser-Busch InBev-Gruppe gehört. Doch die wenigsten in Deutschland verbinden mit dem Begriff die österreichische Kaffeespezialität. Hier nu das Rezept für die Franziskaner-Kaffeespezialität. Zutaten: 1 Teil heißer Espresso 1 Teil …

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Der Fiaker wird wie der Einspänner aus einem Henkelglas getrunken. Die Gründe für das Henkelglas sind die selben , wie beim Einspänner. Wiener Kutscher brauchen immer eine Hand am Zügel, also haben sie nur eine Hand zum Trinken frei. Der große Unterschied ist jedoch hier, dass im Fiaker auch noch eine Alkohol mit ins Spiel kommt. Ob das dann als Kutscher noch so sinnvoll ist, mag ich jetzt hier nicht beantworten. Wahrscheinlich war dann eine Kutsch fahrt mit einem Fiaker, der einen „Fiaker“ trinkt ein wenig abenteuerlicher, als mit einem Einspänner trinkenden. Damit das aber nicht so auffällt, haben einige …

Einspänner
Eine typisch österreichische Spezialität ist der Einspänner. Angeblich wurde er von Wiener Kutschfahrer, den Fiakern, erfunden. Die Fiaker hatten nur eine Hand frei zum Trinken, daher wurde der Einspänner in einem Henkelglas mit einer Portion Kaffee und einer sehr großen Portion Sahne und Puderzucker serviert. In der anderen Hand hielten die Kutscher die Zügel. Es heißt, dass der Einspänner das Lieblingsgetränk von Ludwig van Beethoven war, so konnte er mit der anderen Hand noch weiter komponieren. 😉 Zutaten: 1 Teil heißer Kaffee 1 Teil Schlagsahne Puderzucker zum Bestäuben Zubereitung Die Zubereitung ist nicht schwer. Man nehme ein Glas oder Tasse, …

Kaffee-Freunde Logo Espresso, Kaffee und Kaffeevollautomaten im Test
Ein kleiner Brauner ist in Österreich ein einfacher Espresso, dem so viel Milch oder Schlagsahne hinzugefügt wird, wie man mag. Beim kleinen , wie beim großen Braunen, werden deshalb die Milch bzw. die Schlagsahne auch meistens in einem Porzellankännchen serviert. Dann kann jeder sein Mischungsverhältnis von Espresso zu Milch selber bestimmen. Der Unterschied zwischen kleiner und großer Braune ist eigentlich nur die Menge des Espressos. Zutaten: 1 heißer Espresso Milch oder Schlagsahne nach belieben