Halloweenrezept: Kürbissuppe á la Antje

 

Heute ist es mal wieder an der Zeit für ein leckeres herbstliches Rezept. Eigentlich spielt bei unsere Tochter die Jahreszeit keine Rolle, denn sie könnte die Kürbissuppe einfach immer essen. Auch in diesem Jahr habe ichbereits schon einige Liter gekocht.

Hier nun mein Rezept. Im Vorfeld der möchte ich schon einmal erwähnen, dass es jederzeit in der Produktwahl verändert werden kann. Ich selbst habe mit der Zeit die Erfahrung gemacht, dass man einfach probieren muss was einem am Besten schmeckt.

Zutaten:

  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 1 mittelgrossen Hockaidokürbiss
  • 2 Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 Tomate
  • 1 Paprika
  • Salz Pfeffer
  • Gemüsebrühe
  • Kürbiskerne
  • (Ingwer)

Zubereitung der Halloween Kürbissuppe

Zunächst alle Zutaten waschen und klein schneiden. Den Kürbis von Kernen befreien und anschliessend mit der Schale zusammen in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel klein Hacken und in etwas Öl glasig anbraten. Alle Zutaten kurz anbraten und anschliessend mit 500-750ml Wasser ablöschen. Die Menge richtet sich danach ob die Suppe eher dünner oder etwas breiiger von der Konsestenz sein soll. Salz und Pfeffer dazu geben und alles weich kochen lassen. Anschliessend die Suppe gut pürieren etwas Gemüsebrühwürfel dazu geben und mit gerösteten Kürbiskernen servieren. Je mehr Kartoffel man nimmt um so mehliger wird die Suppe.

Wer es etwas schärfer mag mengt einfach noch etwas Ingwer oder Chili unter.
Viel Spass beim probieren.

Zusammenfassung
Rezeptname
Kürbissuppe
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Koch- /Backzeit
Gesamtzeit
Durchschnittliche Bewertung
no rating Based on 0 Review(s)
Kategorie Kochtipps Schlagwörter , , .

Ein Kommentar

  1. Hallo Antje, deine Kürbissuppe sieht wirklich verführerisch aus! Vor kurzen habe einen Kochkurs in München besucht und als Vorspeise gab es ebenfalls Kürbiscremesuppe. Leider konnte ich mir nicht alle Zutaten merken und in dem Moment habe ich leider auch nicht daran gedacht, aber dank dir kann ich meine Suppe wieder zaubern! Danke Antje :)

Comments are closed.